08.06.2018 - 16:30 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach holt den Relegations-Helden

Dritter Neuzugang beim Fußball-Bayernligisten DJK Gebenbach: Vom SV Etzenricht kommt André Klahn. Der sorgte erst vor einigen Tagen für Furore.

Sieben Tore in vier Relegationsspielen waren überzeugend genug: Etzenrichts André Klahn sucht bei der DJK Gebenbach eine neue sportliche Herausforderung.
von Autor LIKProfil

(lik) In der Entscheidungsspielen des SV Etzenricht in der Landesliga-Relegation gelangen dem schnellen Offensivspieler gegen den 1. FC Hersbruck drei und in den Partien gegen den ASV Veitsbronn vier Treffer. Damit trug der 22-Jährige auch wesentlich zum Landesligaerhalt seines bisherigen Vereins bei.

Nach diesem versöhnlichen Abschluss möchte sich der Weidener künftig eine Klasse höher durchsetzen - nachdem er bereits mit 18 Jahren bei der SpVgg SV Weiden Bayernligaluft geschnuppert hatte (acht Kurzeinsätze). "Die sportliche Herausforderung, mich in der Bayernliga beweisen zu können, war für mich ausschlaggebend für den Wechsel nach Gebenbach", so Klahn der als kaufmännischer Angestellter in einem Autohaus arbeitet. "Aber auch Trainer Faruk Maloku, den ich noch von der B-Jugend im NLZ Weiden kenne. Und auch die Fahrt nach Gebenbach ist ja nicht gerade eine Weltreise" nennt Klahn weitere Gründe.

"André kenne ich schon seit seinem 15. Lebensjahr. Er ist jung, schnell, geht in die Tiefe und hat noch reichlich Potenzial, was man entwickeln kann. Er bringt viele gute Eigenschaften mit. Seine Spielweise passt zu uns. Wir sind überzeugt, dass er seinen Weg bei uns gehen wird", sagt DJK-Trainer Faruk Maloku. Nach der Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg SV Weiden und einem anschließendem kurzem Intermezzo bei den Schwarz-Blauen in den Herrenmannschaften wechselte der schnelle Außenbahnspieler in der Saison 2014/15 zum Landesligisten SC Ettmannsdorf. Nach zwei Saisons bei den Schwandorfer Vorstädtern schloss sich Klahn 2016 dem SV Etzenricht an, bei dem er immer mehr zum Leistungsträger wurde.

Vor Klahn hatte die DJK Gebenbach bereits Konstantin Keilholz (FC Amberg) und Fabio Pirner (U-19 SpVgg Bayreuth) verpflichtet. Nicht mehr bei der DJK sind hingegen Martin Kopac und Pavel Novotny. Das tschechische Duo zieht es dem Vernehmen nach wieder zurück in die Heimat

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.