09.11.2018 - 15:59 Uhr
Sport

FCI-Coach Nouri will gegen Bielefeld ersten Sieg

Ingolstadts Trainer Alexander Nouri steht vor dem Anpfiff auf dem Rasen. Foto: Axel Heimken/Archiv

Ingolstadt (dpa/lby) - Nach zuletzt zwei Unentschieden geht der Tabellenletzte FC Ingolstadt in der 2. Fußball-Bundesliga vorsichtig optimistisch in das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld. „Natürlich ist das Spiel extrem wichtig und wir wünschen uns den ersehnten Erfolg“, sagte Alexander Nouri zu der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky), in der er nach sechs Partien endlich den ersten Erfolg als FCI-Trainer feiern will. „Entscheidend für mich ist aber der Prozess und der Weg. Die Art und Weise, wie wir zuletzt spielten, war sehr positiv.“

Den Schanzern hatten in der vorigen Woche beim 2:2 in Kiel nur wenige Minuten zum Auswärtssieg gefehlt. „Wenn man sechsmal auf die Schnauze bekommt, helfen auch zwei Unentschieden“, sagte Mittelfeldspieler Konstantin Kerschbaumer. „Wir haben noch nicht den großen Schritt gemacht, aber kleine. Das spürt man auf dem Trainingsplatz. Wir gehen mit einem positiven Gefühl in dieses Spiel.“

Die Oberbayern müssen dabei weiter auf Mittelfeldspieler Tobias Schröck und Verteidiger Lucas Galvao verzichten, wie Nouri sagte. Die beiden kehren erst in der nächste Woche in das Teamtraining zurück.

Pk bei Youtube

Tabelle 2. Bundesliga

Spielplan FC Ingolstadt

Kader FC Ingolstadt

Alle News FC Ingolstadt

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.