12.04.2021 - 08:00 Uhr
Sport

Frustrierender Spieltag für deutsche Profis in der NBA

Brandon Ingram (l) und Zion Williamson (r) im Kampf um den Ball mit Isaiah Hartenstein von den Cleveland Cavaliers. Foto: Tony Dejak/AP/dpa
von Agentur DPAProfil

Denver (dpa) - Die deutschen Basketball-Profis in der NBA haben einen frustrierenden Spieltag hinter sich. Von den vier aktiven Teams mit einem deutschen Spieler im Kader gewannen einzig die Boston Celtics ihr Auswärtsspiel bei den Denver Nuggets.

Beim 105:87 kam Moritz Wagner aber nur für eineinhalb Minuten zum Einsatz und konnte kaum etwas zum wichtigen Erfolg des Rekordmeisters beitragen, der damit den Anschluss an die direkten Qualifikationsplätze für die Playoffs hielt.

Isaiah Hartenstein verlor mit den Cleveland Cavaliers das Heimspiel gegen die New Orleans Pelicans 109:116, hatte mit zehn Punkten, sechs Rebounds und einer Vorlage aber einen ordentlichen Auftritt als Center. Daniel Theis kam ebenfalls auf gute Werte mit 13 Punkten, sieben Rebounds und drei Vorlagen, verlor mit den Chicago Bulls gegen die Minnesota Timberwolves aber 117:121 - die Timberwolves sind das NBA-Team mit der schlechtesten Saison und bereits 40 Niederlagen. Auch die Dallas Mavericks verloren, 117:119 gegen die San Antonio Spurs. Maxi Kleber kam nicht zum Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-167764/3

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.