12.10.2018 - 15:25 Uhr
GrafenwöhrSport

Der Höhenflug soll weitergehen

Es läuft: Die Sportvereinigung Grafenwöhr steht weiter auf dem zweiten Tabellenplatz und möchte auch gegen den FC Amberg ihre Form wahren.

(mku) Zum Abschluss der Hinrunde gastiert der FC Amberg im Grafenwöhrer Sportpark. Nach zuletzt zwei Siegen gegen den SSV Paulsdorf und den SV Schwarzhofen geht der Höhenflug bei der SV Grafenwöhr weiter. Durch die Ergebnisse auf den restlichen Plätzen der Bezirksliga Nord konnte man sich ein Polster von vier Punkten Vorsprung auf Rang drei erarbeiten. Auch Roland Lang ist mit dem bisher Erreichten vollends zufrieden und lässt wissen: "Nach der Niederlage beim TuS Kastl hat meine junge Mannschaft Moral bewiesen und in der Englischen Woche zwei Siege eingefahren. Beim 3:0 gegen den SSV Paulsdorf waren wir spielerisch klar überlegen und der 1:0-Auswärtssieg gegen den SV Schwarzhofen war aufgrund unserer kämpferischen Leistung auch nicht unverdient."

Mit dem FC Amberg gastiert nun eine Mannschaft, welche sich aktuell auf dem 10. Tabellenplatz wiederfindet. Nach durchaus turbulenten Wochen vor Saisonbeginn, bei der die erste Mannschaft zurück in die Bezirksliga ging und die zweite Mannschaft, sowie die U19 abgemeldet wurden, wird nun bei den Schwarz-Gelben versucht, ein neues und junges Team aufzubauen. Neben gut ausgebildeten jungen Talenten wie unter anderem Christopher Flierl verfügt die Mannschaft von Rainer Greger auch über erfahrene und höherklassig erprobte Spieler. Neben den beiden Spielführern Heiko Giehrl und Dennis Kramer, wird die Grafenwöhrer Defensive deshalb auch ein Auge auf die beiden bayernligaerfahrenen Akteure Martin Popp (10 Tore) und Alexander Greger werfen müssen. Wohlwissend um die Klasse des Gegners peilt Roland Lang einen vollen Punktgewinn an. Für dieses Unterfangen stehen außer den Verletzten Thomas Rahn, Valentin Schmidt und Edgar Drat alle Mann zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.