20.03.2019 - 13:17 Uhr
Sport

Guter WM-Start für Paarläufer Hase/Seegert mit Platz zehn

Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert sind mit Rang zehn im Kurzprogramm in die WM gestartet. Foto (Archiv): Sergei Grits/AP

Saitama (dpa) - Die Berliner Paarläufer Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert sind gut in die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften im japanischen Saitama gestartet. Im Kurzprogramm erreichten die EM-Sechsten mit 64,28 Punkten den zehnten Platz.

Die ebenfalls aus Berlin stammenden Annika Hocke/Ruben Blommaert belegten zum WM-Auftakt mit 53,16 Punkten Rang 16. Das Duo hatte wegen einer Erkrankung für die EM im Januar in Minsk absagen müssen.

Die deutschen Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot hatten nach ihrem Gold-Gewinn 2018 in Pyeongchang eine Wettkampfpause eingelegt und sind bei der WM vor den Toren Tokios nicht dabei.

Nach dem Kurzprogramm haben die Vize-Europameister Jewgenija Tarassowa und Wladimir Morosow aus Russland mit 81,21 Punkten die Führung übernommen. Es folgen die beiden chinesischen Duos Wenjing Sui/Cong Han (79,24) und Chen Peng/Yang Jin (73,51). Die Europameister Vanessa James/Morgan Cipres aus Frankreich landeten mit 68,67 Punkten nur auf dem siebten Platz. Die Medaillen werden am folgenden Tag in der Kür vergeben.

WM-Aufgebot

Kurzporträts der deutschen Eiskunstläufer auf de DEU-Homepage

Kurzporträts der deutschen Eiskunstläufer auf der DEU-Homepage II

WM-Zeitplan

WM-Starter und Kurzbiografien auf der ISU-Website

Offizielle WM-Homepage, in englischer Sprache

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.