10.06.2020 - 04:51 Uhr
Sport

Hoeneß: Auch Corona-Titel der Basketballer hätte einen Wert

Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

München (dpa) - Für Bayern Münchens Ehrenpräsidenten Uli Hoeneß wäre ein Titelgewinn beim Finalturnier der Basketball-Bundesliga mit zehn Clubs nicht weniger wert als ein Titel am Ende einer regulären Saison. „Für mich ist eine Meisterschaft immer eine Meisterschaft, egal unter welchen Bedingungen“, sagte Hoeneß in einem Interview der „Abendzeitung“ (Mittwoch-Ausgabe).

„Wir haben ja eigentlich bis zum Abbruch souverän in der BBL gespielt und waren mit großem Abstand vorne. Insofern wäre es sehr schade, wenn wir diese große Leistung bis zum März nicht in eine Meisterschaft ummünzen können“, sagte Hoeneß. Bis zur Unterbrechung der Saison wegen der Corona-Krise hatten die Bayern nur zwei Mal verloren. Zum Auftakt des Meisterturniers setzte es dann eine klare Niederlage gegen ratiopharm Ulm. Am Montag folgte der erste Sieg gegen Crailsheim.

Die Basketballer ermitteln ihren deutschen Meister derzeit unter strengen Hygienevorschriften bei einem dreiwöchigen Turnier in München ohne Zuschauer. Das entscheidende Finale findet am 28. Juni statt.

Abendzeitung

Infos zum Turnier auf BBL-Homepage

BBL-Konzept

Turnierspielplan

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.