07.04.2019 - 09:29 Uhr
Sport

Kahn bereit für Bayern-Job

Karl-Heinz Rummenigge (l) und Oliver Kahn. Foto: Andreas Gebert/Archivbild

Mainz (dpa) - Die Vorbereitungen für die Rückkehr von Oliver Kahn zum FC Bayern München als künftiger Vorstandschef gehen weiter voran. „Es läuft“, sagte TV-Experte Kahn am Samstag im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF. Auf Nachfrage fügte der Ex-Nationaltorwart hinzu: „„Läuft“ heißt, wir sind in guten Gesprächen.“ Der Aufsichtsrat des Fußball-Rekordmeisters habe einem Engagement schon zugestimmt, berichtete Kahn. „Der Plan ist, dass Olli mein Nachfolger wird“, bestätigte der aktuelle Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

In der Sendung „Wontorra“ bei Sky sagte Rummenigge, dass vorgesehen sei, „dass er irgendwann, zu einem Zeitpunkt, der noch nicht feststeht oder mir noch nicht bekannt ist, von mir eingearbeitet wird“. Auch wenn Kahn eine Bayern-Vergangenheit habe und den Verein gut kenne, sei ein Job in der Führungsebene etwas ganz anderes. „Du musst dich einarbeiten, um dieses Gebilde zu verstehen“, sagte Rummenigge. „Natürlich wäre das eine gigantische Herausforderung“, unterstrich Kahn. Er fühle sich aber bereit, diese anzunehmen.

Der 49-Jährige soll bei den Bayern spätestens Ende 2021 den Job von Rummenigge übernommen haben, der dann zurücktreten will. „Ja, ich höre auf“, sagte der langjährige Münchner Erfolgsmanager bei Sky. „Das ist ein guter Zeitpunkt, um den Staffelstab an Oliver Kahn zu übergeben.“ Seinen Ex-Spieler werde er dann „ein Stück weit begleiten und dann bin ich überzeugt, dass er alleine schwimmen wird“. Rummenigge sagte, dass er nach der Zeit komplett aufhören und beim FC Bayern auch keine Berateraufgabe im Vorstand übernehmen wolle.

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Vorstand des FC Bayern

Homepage Kahn

Werdegang Kahn

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.