22.11.2020 - 11:14 Uhr
Sport

Klauß über neue Rolle in Osnabrück: „Kann uns gut tun“

Robert Klauß reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

Nürnberg (dpa/lby) - Der 1. FC Nürnberg erhofft sich aus seiner Außenseiterrolle im Montagsspiel (20.30 Uhr) der 2. Bundesliga beim ungeschlagenen VfL Osnabrück Chancen auf den zweiten Saisonsieg. „Eventuell tut es uns mal gut, dass wir im Spiel nicht als Favorit gehandelt werden, sondern dass eine Mannschaft, die sieben Spiele ungeschlagen ist gegen eine Mannschaft spielt, die noch nicht so viele Punkte geholt hat. Das kann uns gut tun“, meinte Nürnbergs Trainer Robert Klauß am Sonntag.

Die Franken haben aus sieben Partien nur einen Sieg geholt, der überraschend starke VfL ist noch ungeschlagen. „Trotzdem ist für den Gegner immer eine hohe Motivation da, wenn der 1. FC Nürnberg irgendwo hinkommt, weil der Name sehr klangvoll ist“, sagte Klauß.

Abwehrspieler Georg Margreitter fällt nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel mehrere Wochen aus. Innenverteidiger Lukas Mühl konnte nach Nackenbeschwerden indes wieder trainieren.

Kader Nürnberg

Tabelle 2. Liga

Spielplan

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.