05.01.2020 - 16:11 Uhr
Sport

Mittelfeldspieler Löwen von Hertha an Augsburg ausgeliehen

Eduard Löwen (r.) mit Lukas Klünter und Peter Pekarik (l-r.) im Hertha-Trainingslager. Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

Berlin/Augsburg (dpa) - Der frühere U21-Nationalspieler Eduard Löwen wechselt von Hertha BSC zum Bundesliga-Rivalen FC Augsburg. Der FCA leiht den 22-Jährigen für eineinhalb Jahre bis Ende Juni 2021 aus, wie am Sonntag mitgeteilt wurde. Darüber hinaus sicherten sich die Schwaben die Option, den Fußballer danach fest verpflichten zu können. Der Mittelfeldspieler muss Anfang der Woche in Augsburg noch die sportärztlichen Untersuchungen bestehen. Weitere Details zu dem Geschäft, wie Ablösesumme oder Leihgebühr, verrieten die Vereine nicht.

Löwen verlässt Hertha damit nach nur einem halben Jahr wieder. Er verabschiedete sich am Sonntag aus dem Trainingslager der Berliner in den USA und flog zurück nach Deutschland, um den Deal zu fixieren.

Er war im Sommer für rund sieben Millionen Euro Ablöse vom Absteiger 1. FC Nürnberg nach Berlin gewechselt und bestritt in der Hinrunde sieben Bundesligapartien, davon aber nur zwei von Beginn an. Unter Trainer Jürgen Klinsmann stand Löwen beim 0:0 zum Hinrundenabschluss gegen Borussia Mönchengladbach in der Anfangsformation.

In Augsburg soll der gebürtige Rheinland-Pfälzer die Lücke schließen, die durch den Weggang von Michael Gregoritsch zu Schalke 04 entstanden ist. „Wir haben uns bereits im Sommer um eine Verpflichtung von Eduard Löwen bemüht. Daher freuen wir uns, dass der Wechsel nun, wenn auch mit einem halben Jahr Verzögerung, geklappt hat“, sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter.

Mitteilung Augsburg

Kader Hertha

Spielplan Hertha

Trainer Hertha

Hertha-Tweet

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.