21.06.2018 - 14:34 Uhr
OberviechtachSport

Schwarzhofen am Ziel angekommen

Nach dem 4:1-Hinspielsieg in Schwarzhofen gelang den A-Junioren am Sonntag auch in Miltach gegen die (SG) FC Altrandsberg ein 3:0-Erfolg. Damit ist der Aufstieg in die BOL perfekt.

Zur Aufstiegsmannschaft des SV Schwarzhofen gehören (stehend von links) Coach Marco Schmidtke, Lukas Reitinger, Julian Staudenmayer, Trainer Stoyan Stoykov sowie sitzend Benedikt Haas, Falco Schmidt, Lucas Richthammer, Eric Bähnk, Lukas Weiß, Alexander Richter, Peter Scharnagl, Johannes Seidl, Andreas Schächerer, Bastian Graf, Jannik Uschold, André Immervoll und Samuel Hausmann. Auf dem Bild fehlt Christian Fischer.
von GUDProfil

Vor rund einer Woche war es im heimischen Stadion vor 270 Zuschauern Einbahnstraßenfußball und die Altrandsberger waren mit den vier Toren von Staudenmayer (2), Weiß und Seidl (je 1) noch gut bedient. Im Rückspiel taten sich die Jungs vom Trainerteam Stoykov/Schmidtke anfänglich schwerer. Der Gegner hatte die defensive Grundeinstellung vom Hinspiel aufgegeben und versuchte selber mehr Druck aufzubauen. Hinzu kam noch die eigene Nervosität. Erst das Tor von Andreas Schächerer zum 1:0 in der 64. Minute brach den Bann. Zwei weitere schnelle Tore durch Staudenmayer und Graf nahmen dem Gegner die letzte, wenn auch noch so kleine Hoffnung und den Kampfeswillen. Die Gegenwehr erlahmte und Schwarzhofen ging als verdienter Sieger vom Platz.

Die A-Jugend krönte mit den beiden klaren Siegen eine überragende Saison, in der sie mit einem sensationellen Torverhältnis von 67:7 (Vorrunde) und 51:9 (Rückrunde) ungeschlagen blieb, obwohl die Mannschaft größtenteils aus dem jüngeren Jahrgang (2000) besteht. Der Umstand, dass sie bereits seit einigen Jahren in dieser Formation spielen, lässt für die nächste Saison hoffen.

Mit vollem Körpereinsatz kämpfen der Torwart von Altrandsberg und der Schwarzhofener Stürmer um den Ball. Die Perspektive lässt die Aktion jedoch gefährlicher erscheinen, wie sie in Realität war.

Kapitän Lukas Weiß klärt vor dem Gegner und leitet dadurch schon wieder den nächsten Angriff ein.

Das A-Team Schwarzhofens bedankt sich bei den mitgereisten Fans mit einer La-Ola-Welle

Mit einem fulminanten Volleyschuß aus der Drehung erzielt Julian Staudenmayer das erste Tor der Relegation.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp