26.08.2020 - 05:30 Uhr
Sport

Präsident Hainer nach Triple: Könnte Beginn einer Ära sein

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern München, sitzt bei einer Pressekonferenz. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

München (dpa) - Der Präsident des FC Bayern München rechnet nach dem Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League mit weiteren Erfolgsjahren. „Das könnte durchaus der Beginn einer Ära sein“, sagte Herbert Hainer der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Wir haben eine junge, talentierte Mannschaft, die aber auch Routiniers wie Manuel Neuer, Thomas Müller oder Robert Lewandowski vorzuweisen hat. Von daher ist der Mix unheimlich gut“, sagte der 66-Jährige.

Über den erwarteten Abschied von Mittelfeldspieler Thiago sagte Hainer: „Thiago hat seinen Wunsch geäußert, etwas Neues zu machen. Das müssen wir so akzeptieren.“ Der Spanier habe von sich aus den Wunsch geäußert, seinen noch ein Jahr gültigen Vertrag nicht verlängern zu wollen. „Es gab nun auch in Lissabon keine anderen Signale - und in der Finalnacht haben wir nicht über Verträge gesprochen“, sagte Hainer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.