12.05.2020 - 07:40 Uhr
Sport

Sportler sollen abgesagten Regensburg-Marathon privat laufen

Eine Jogger läuft vor den Türmen einer Kirche. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Regensburg (dpa/lby) - Nach der Absage des Regensburger Marathons sollen die Sportfans nun die Strecke individuell in ihrer eigenen Umgebung laufen. Die Veranstalter des Laufevents wollen den Marathon am 23. und 24. Mai quasi virtuell stattfinden lassen. Alle Laufbegeisterten können sich bei dem Marathonverein in Regensburg anmelden, um an dem Wochenende privat die Wettbewerbsstrecke zu laufen. Wer zehn Euro an den Verein LLC Marathon Regensburg überweist, erhält dann im Gegenzug eine Urkunde und Medaille.

„Wir sind völlig überrascht, wie viele Anmeldungen wir aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland erhalten“, berichtete Veranstaltungsleiterin Claudia Fritsch. Rund 200 feste Anmeldungen gebe es bereits. „Man muss sich aber auch nicht anmelden“, sagte sie. Die Sportler könnten auch nachträglich melden, dass sie mitgemacht haben.

Der Verein sagt, die Teilnehmer können sich selbst eine Strecke aussuchen, die ihren besonders viel Spaß mache. Ein Lauf im Freien sei ebenso möglich wie auf dem Laufband. Die Teilnehmer sollen den Lauf mit einer Handyapp oder der Fitnessuhr dokumentieren und die Daten dann an die Marathonorganisatoren senden.

Neben dem knapp 42,2 Kilometer langen Marathon können auch ein Viertel-, ein Halb- oder ein Dreiviertelmarathon gelaufen werden. Für Kinder gibt es Strecken zwischen 1 und 4,2 Kilometer. Für die kleinen Teilnehmer gibt es zudem eine Startnummernvorlage, die die Kinder selbst gestalten können.

Im März hatte der Verein den Marathon, der zu den bekanntesten Laufveranstaltungen in Bayern zählt, wegen der Corona-Krise abgesagt. Eine Ersatzveranstaltung wird es in diesem Jahr nicht geben. Der nächste Marathon ist nun am 15./16. Mai 2021 in Regensburg geplant. 2019 waren in der Oberpfälzer Hauptstadt mehr als 3000 Läufer an den Start gegangen.

Infos zum "Virtuellen Regensburg Marathon"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.