12.06.2020 - 16:49 Uhr
Sport

Süle und Coutinho sollen nach Bremen-Spiel „reinschnuppern“

Philippe Coutinho trainiert auf dem Trainingsgelände. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

München (dpa) - Niklas Süle und Philippe Coutinho sollen beim FC Bayern in der kommenden Woche wieder teilweise am Mannschaftstraining teilnehmen. „Ich denke, dass sie nächste Woche zumindest mal ein bisschen reinschnuppern ins Mannschaftstraining“, sagte Trainer Hansi Flick am Freitag in München. Voraussetzung sind zudem zwei negative Corona-Tests der beiden Fußball-Stars. Der erste wurde laut Flick am Freitag durchgeführt. Süle arbeitet nach seinem Kreuzbandriss aus dem vergangenen Jahr an der Rückkehr, Coutinho war am Sprunggelenk operiert worden. Anvisiert ist die Rückkehr für nach dem Bremen-Spiel, das am Dienstag stattfindet.

Fortschritte macht auch Corentin Tolisso, der ebenfalls am Sprunggelenk operiert worden war. „Es ist alles im grünen Bereich. Wir hoffen, dass wir spätestens zur Champions League alle wieder an Bord haben“, sagte Flick.

Laut der „Bild“ und Sky Sport Italia soll der künftige Champions-League-Sieger in einem Finalturnier in Lissabon gekürt werden. Demnach werden am 8. und 9. August die vier ausstehenden Achtelfinal-Rückspiele der Champions League, darunter auch das des FC Bayern München gegen den FC Chelsea (Hinspiel: 3:0), in Portugals Hauptstadt ausgetragen.

Danach geht es wegen der Corona-Pandemie im Turniermodus mit jeweils nur einem K.o.-Spiel statt der üblichen Hin- und Rückspiele weiter. Das Finale ist demnach für den 22. oder 23. August vorgesehen.

Bayern-Kader

Bayern-Spielplan

Titelgewinne FC Bayern

DFL-Konzept zum Sonderspielbetrieb

Saisonstatistiken FC Bayern

Siegerliste DFB-Pokal

Doublegewinner

PK Flick nach Finaleinzug

Daten und Fakten zum Gladbach-Spiel

Bundesliga-Statistiken

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.