17.02.2019 - 19:10 Uhr
Sport

Top-Ergebnisse: Zweite und Vierte in Mixed-Staffeln

Die deutschen Biathleten Roman Rees (l) und Erik Lesser (r). Foto: Rick Bowmer/AP

Soldier Hollow/USA (dpa) - Die deutsche Biathlon-Mixed-Staffel hat eine vielversprechende WM-Generalprobe geschafft.

17 Tage vor dem ersten WM-Rennen in Östersund mussten sich Erik Lesser, Benedikt Doll, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz beim Weltcup in Soldier Hollow/USA nur Olympiasieger Frankreich geschlagen geben. Das deutsche Quartett benötigte sechs Nachlader und lag nach den 2x7,5 und 2x6 Kilometern 13,5 Sekunden hinter den ohne ihren Superstar Martin Fourcade laufenden Franzosen. Trotz zweier Strafrunden holte sich Norwegen Rang drei. Die deutschen Skijäger hatten zuvor als Vierte in der Single-Mixed-Staffel ein weiteres Top-Resultat geschafft.

Für die deutschen Skijäger kann die Weltmeisterschaft (7. bis 17. März) kommen. Bei der WM-Generalprobe gelang Denise Herrmann und Franziska Hildebrand am Samstag in der Verfolgung der erste deutsche Doppelerfolg seit mehr als zwei Jahren, zudem gab es zwei dritte Plätze im Sprint durch Hildebrand und Roman Rees. Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier fehlte in den USA ebenso wie der erkrankte Olympiasieger Arnd Peiffer und Simon Schempp.

Biathlonverband USA

Kalender Biathlon-Weltcup

Facebook Lesser

Weltcup-Gesamtstand

PK Herrmann, Hildebrand

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.