05.01.2020 - 14:38 Uhr
Sport

„Unverkäuflich“: FC Chelsea soll um Bayerns Alaba buhlen

David Alaba wird auf dem Flughafen von Fans empfangen. Foto: Peter Kneffel/dpa
von Agentur DPAProfil

Doha (dpa) - Bayern-Trainer Hansi Flick hat ein angebliches Interesse des Münchner Champions-League-Gegners FC Chelsea an einer sofortigen Verpflichtung von Verteidiger David Alaba deutlich gekontert. Auf die Frage, ob der österreichische Fußball-Nationalspieler „unverkäuflich“ sei, antwortete Flick am Sonntag im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Doha: „Das würde ich so stehenlassen, absolut.“

Der „Daily Mirror“ berichtete von einem Interesse der Londoner an dem 27 Jahre alten Alaba. Der Premier-League-Club sei bereit, eine Ablöse von 70 Millionen Euro zu bezahlen. Alabas Vertrag in München endet am 30. Juni 2021. Unter Flick agiert der Außenverteidiger aktuell wegen einiger verletzter Innenverteidiger im Abwehrzentrum. Die Bayern treffen in Europas Königsklasse am 25. Februar und 18. März im Achtelfinale auf Chelsea.

Bayern-Kader

Bayern-Spielplan

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Titelgewinne FC Bayern

Torschützenliste Bundesliga

Daten und Fakten zu Flick

Aspire Academy

Teamstatistiken FC Bayern

Champions-League-Achtelfinale

Bayern-Kader im Trainingslager

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.