31.07.2021 - 18:19 Uhr
Sport

Vargas schürt Vorfreude beim FC Augsburg

Die Generalprobe gelingt. Der FC Augsburg besiegt Cagliari Calcio mit 3:1. Nach vorne sieht das gut aus. Ein „hungriger“ Vargas und der Torvorbereiter Hahn punkten besonders. Hinten ist es personell eng.

Der Spielball der Saison 2021/2022 der Bundesliga liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Augsburg (dpa/lby) - Am Ende der Saisonvorbereitung klappte es für den FC Augsburg dann doch noch mit dem erhofften Erfolgserlebnis in einem Testspiel. Beim 3:1 (3:0) gegen den italienischen Erstligisten Cagliari Calcio zeigte der Fußball-Bundesligist am Samstag im eigenen Stadion insbesondere in der Offensive um den zweifachen Torschützen Ruben Vargas eine verheißungsvolle Leistung vor dem Start im DFB-Pokal.

„Ich bin sehr optimistisch, dass wir eine gute Saison spielen werden“, sagte der Schweizer EM-Teilnehmer Vargas prompt. Auch Trainer Markus Weinzierl war von der erfolgreichen Generalprobe vor 4500 Zuschauern in der WWK Arena angetan. „Über 90 Minuten haben wir viele Dinge gesehen, die wir trainiert haben und auch sehen wollen. Die erste Hälfte war okay. Den Gegentreffer hätte es nicht mehr gebraucht“, sagte der Coach. Nach Vargas (17./40. Minute) und Fredrik Jensen (37.) konnte Joao Pedro noch spät verkürzen (82.).

Vor dem Ernstfall im DFB-Pokal beim Oberligisten Greifswalder FC empfahlen sich neben Vargas vor allem der dreifache Torvorbereiter André Hahn und der ebenfalls als Torschütze erfolgreiche Jensen. „Es sind mehrere aufgefallen“, bemerkte Weinzierl - und lobte dann doch Vargas besonders: „Ruben hat auch wieder sehr gut gespielt und zwei Tore erzielt. Ich bin froh, dass er bei uns ist.“

Mit dem 22-Jährigen haben die Augsburger gerade erst bis zum 30. Juni 2025 verlängert. „Ich bin richtig hungrig. Ich freue mich auf die Meisterschaft“, sagte Vargas, der sehr zufrieden resümierte: „Es war ein guter Test, ein guter Gegner, gewonnen - das war das Ziel.“

Problemzone bleibt die Abwehr, vor allem die personelle Besetzung im Zentrum. Gegen Cagliari musste Kapitän Jeffrey Gouweleeuw früh wegen Adduktorenproblemen raus. „Ich habe ihn sofort ausgewechselt, weil ich weiß, dass wir auf der Position nicht mehr viele Alternativen haben“, sagte Weinzierl. Reece Oxford und Tobias Strobl fehlen schon verletzt. Der Österreicher Kevin Danso drängt auf einen FCA-Abschied.

Immerhin steigt Felix Uduokhai nach dem Olympiaeinsatz in Tokio nun ins Training ein. Und dem jungen Frederik Winther (20) bescheinigte Weinzierl gegen Cagliari zudem eine „sehr ansprechende Partie“ im Abwehrzentrum. „Wir freuen uns, wenn es jetzt endlich wieder um Pflichtspiele geht“, sagte der Augsburger Trainer.

© dpa-infocom, dpa:210731-99-641041/6

Bundesliga-Spielplan

FCA-Kader

FCA-Spielplan

Bundesliga-Statistik FC Augsburg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.