12.11.2019 - 11:19 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Hallenfußball: Anpfiff zum Oberpfalz-Medien-Cup

Bei diesem Schmuddelwetter wie aktuell macht Fußball keinen Spaß. Es ist Zeit, an einen Umzug ins Warme und Trockene zu denken. Die Hallensaison steht vor der Tür. Und damit einer der Höhepunkte des Fußballjahres

Der SV Mitterteich und die SV Grafenwöhr bestritten 2018 das Finale des Oberpfalz-Medien-Cups (Szene) - mit dem besseren Ende für die Stiftländer. Beide Mannschaften wollen bei der Neuauflage am Samstag, 28. Dezember 2019, erneut eine maßgebende Rolle spielen.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

In gut sechs Wochen, am Samstag, 28. Dezember, ist einmal mehr Anpfiff zum Oberpfalz-Medien-Cup. Um den Stellenwert der Traditionsveranstaltung zu beschreiben, genügen wenige Sätze: Es ist das attraktivste und bestbesuchteste Hallenfußballturnier in der Region. Und es steht für genau das, was den Hallenfußball ausmacht: Stimmung, Spannung, jede Menge Tore. Auch diesmal werden acht Mannschaften um den Turniersieg und ein Preisgeld von insgesamt 3000 Euro kämpfen.

„Es ist etwas Besonderes, hier dabei zu sein“, sagt Roland Lang. Der Trainer der SV Grafenwöhr muss es wissen. Im vergangenen Jahr zog der Landesligaaufsteiger kräftig vom Leder und marschierte schnurstracks bis ins Finale. Dort scheiterte die Sportvereinigung mit 1:4 am Liga-Kollegen SV Mitterteich. „Wir waren nicht das beste, aber das effektivste Team“, brachte es SVM-Coach Andreas Lang damals auf den Punkt.

Sowohl die SV Grafenwöhr als auch der SV Mitterteich sind natürlich erneut mit dabei, wenn am 28. Dezember ab 14 Uhr der Ball in der Weidener Mehrzweckhalle rollt. Beide Mannschaften treffen diesmal bereits in der Gruppenphase aufeinander. Dies ergab die Auslosung am Dienstag im Verlagsgebäude von Oberpfalz-Medien. Dabei treffen die zwei Landesligisten in der Gruppe A mit dem SV Etzenricht und der SpVgg Schirmitz auf zwei Teams aus der Bezirksliga. Die Etzenrichter, bekanntlich Dauergast in der Mehrzweckhalle, hatten zuletzt 2017 das Turnier für sich entschieden. Ein Triumph, der auch einem Underdog wie Schirmitz in einem günstigen Moment zuzutrauen ist. „Für uns ist es in allererster Linie eine Ehre, an diesem Ereignis teilnehmen zu dürfen“, gibt sich SpVgg-Coach Josef Dütsch im Vorfeld bescheiden.

Alles andere als zurückhaltend dürfte die SpVgg SV Weiden auftreten. Die Wasserwerkelf schlägt als neuer Tabellenführer in der Landesliga Mitte eine scharfe Klinge und möchte ihre Top-Form auch in der Halle unter Beweis stellen. Von 2014 bis 2016 hatten die Schwarz-Blauen dreimal in Folge Platz eins beim Oberpfalz-Medien-Cup belegt. Daran will die Truppe von Trainer Andreas Scheler endlich wieder anknüpfen. Die SpVgg SV tritt im Übrigen als Partner von Oberpfalz-Medien und offizieller Turnier-Veranstalter auf.

Die Weidener Gegner in der Gruppe B sind jedoch nicht „ohne“. Die SpVgg Pfreimd wird zwar als Schlusslicht der Landesliga Mitte, jedoch traditionell mit einem stimmgewaltigen Anhang anreisen. Wenn Torjäger Bastian Lobinger trifft, ist für die Pfreimder alles möglich. „Super. Wir freuen uns riesig auf das Turnier“, lautete die Reaktion von Thomas Diertl auf die Einladung. Der Sportliche Leiter des Bezirksliga-Spitzenreiters SC Luhe-Wildenau versprach, eine spielstarke Truppe zu schicken. Eine unbekannte Größe dürfte für viele der FC Tirschenreuth sein. Der Bezirksligist aus dem Stiftland feiert beim Oberpfalz-Medien-Cup Premiere. „Wir wollen uns teuer verkaufen“, sagt Abteilungsleiter Thomas Schramm.

Gruppenteilung

Gruppe A: SV Mitterteich, SV Grafenwöhr (jeweils Landesliga), SV Etzenricht, SpVgg Schirmitz (jeweils Bezirksliga)

Gruppe B: SpVgg SV Weiden, SpVgg Pfreimd (jeweils Landesliga), SC Luhe-Wildenau, FC Tirschenreuth (jeweils Bezirksliga)

Oberpfalz-Medien-Cup:

Online-Gewinnspiel läuft

Weiden. (af) Der Oberpfalz-Medien-Cup dient auch der Unterstützung des hiesigen Amateurfußballs. Der Reinerlös aus dem Turnier des vergangenen Jahres wird einmal mehr an die Fußballvereine in der Region weitergegeben. Und zwar über ein Online-Gewinnspiel, das aktuell auf www.onetz.de/omcup läuft. Teilnehmende Vereine können einen von zehn Gutscheinen im Wert von je 250 Euro gewinnen. Einsendungen sind noch bis 24. November möglich. Die Abstimmung erfolgt im Zeitraum von 26. November bis 8. Dezember.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.