18.01.2005 - 00:00 Uhr
StadlernOberpfalz

Schläger flüchten in den Wald

von Michaela Lowak Kontakt Profil

Die traurige Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Toni Wurzrainer, der Tiroler Veranstalter der Blondinen-WM, ist in der Nacht von Freitag auf Samstag vor dem Festzelt zusammengeschlagen worden.

Gegen 3.30 Uhr machten sich drei Männer an den Strohballen zu schaffen, die zur Dekoration vor dem Zelt standen. Wurzrainer forderte sie auf, das sein zu lassen, doch anstatt aufzuhören, wurden sie aggressiv. Die Unbekannten schlugen ihm ins Gesicht und verpassten ihm ein blaues Auge. Auch als er bereits am Boden lag, traten sie noch nach ihm. Dann flüchteten sie in den Wald. Helfer versuchten zwar das Trio zu verfolgen, hatten aber im Dunkeln keine Chance. Die drei trugen nach Zeugenaussagen Bundeswehrjacken.

Toni Wurzrainer kam verletzt ins Krankenhaus, ist aber auf eigenen Wunsch entlassen worden und lässt sich mittlerweile zu Hause in Tirol behandeln.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.