11.04.2018 - 20:00 Uhr
StadlernOberpfalz

Männer beim Preisschießen ohne Chance Schützendamen dominieren

Ein sportlicher Jahreshöhepunkt beim Schützenverein "Reichenstein" ist das Pokal- und Preisschießen. Altbürgermeister Günther Holler zielte heuer besonders genau.

Sieglinde Knott aus Charlottenthal und Rudolf Stark (Zweiter von rechts) gewannen das Pokalschießen. Die Schützenmeister Helmut Werner und Michael Knott gratulierten. Bilder: mkj (2)
von Autor MKJProfil

Schützenmeister Helmut Werner freute sich, dass 22 Teilnehmer den Wettbewerb bereicherten, darunter auch Bürgermeister Gerald Reiter sowie die Ehrenmitglieder Inge und Günter Wiezorreck. Er dankte den Spendern der Preise und Trophäen und erläuterte den Schieß-Modus. Das Pokalschießen war geteilt in ein Damen- und Herrenklassement.

Den Wanderpokal für die Damen hat Ludwig Höcherl aus Schönsee gestiftet, den Herrenpokal die Raiffeisenbank. Außerdem stellte der Schützenverein eine große Ehrenscheibe zur Verfügung, zusätzlich gab es Sachpreise.

Nachdem das Standpersonal die Auswertungen abgeschlossen hatte, nahmen Schützenmeister Helmut Werner und Stellvertreter Michael Knott die Siegerehrung vor. Den Ringscheibenwettbewerb um die Sachpreise dominierten die Schützendamen: Die Gewinnerin des Preisschießens und damit erste Preisträgerin hieß Inge Markgraf. Auf den nächsten Plätzen folgten Beate Riedl, Maria Wild aus Charlottenthal, Gitte Wilbanks, und Corinna Werner. Erst auf Platz sechs konnte sich Bürgermeister Gerald Reiter als erster Herr platzieren.

Ein besonderes Schmuckstück war die Ehrenscheibe mit einem bekannten Wilderermotiv. Altbürgermeister Günther Holler gewann diese Trophäe und kann damit nun sein Zuhause dekorieren. Höhepunkt der Zeremonie war die Bekanntgabe der Pokalgewinner und die Übergabe der Wanderpokale. Siegerin in der Damenklasse war Sieglinde Knott aus Charlottenthal. Den ersten Platz in der Herrenklasse belegte Rudolf Stark, der für ein Jahr den Pokal sein Eigen nennen darf.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.