Tier leicht verletzt
Feuerwehr befreit eingeklemmtes Pferd

Symbolbild: Götz
Vermischtes
Stadlern
08.12.2016
524
0

Stadlern-Charlottenthal. Ein eingeklemmtes Pferd sorgte am Donnerstag im Stadlerner Ortsteil Charlottenthal für Aufregung. Das Tier befand sich auf der Koppel eines Pferdehofs, als Bewohner durch Wiehern auf das Geschehen dort aufmerksam wurden: Wie sich später herausstellte war eine Futter-Raufe umgefallen, und das Pferd hatte sich mit den Hufen in der Konstruktion verfangen.

Genau beobachtet hatte den Unfall aber niemand. Vorsorglich, auch weil bei dem Alarm zunächst nicht klar war, ob ein Reiter betroffen ist, wurde neben der Feuerwehr auch die Polizei alarmiert. Den Feuerwehren aus Stadlern und Schönau gelang es schließlich, das bei dem Unfall leicht verletzte Tier aus der unverhofften Falle zu befreien.

Als die Polizeibeamten aus Oberviechtach eintrafen, wurde das Pferd, das bei seinem Sturz auch noch eine Platzwunde davongetragen hatte, bereits von einem Tierarzt versorgt.

"Wir gehen davon aus, dass die Verletzungen nicht allzu schwer sind, das Pferd muss wohl nicht eingeschläfert werden, es wird aber sicher in nächster Zeit etwas lahmen", so die vorläufige Prognose der Polizei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.