09.08.2014 - 00:00 Uhr
Steinberg am SeeOberpfalz

Aber: Wie in jedem Jahr häuft sich gegen Ende der Saison das Nichtantreten von Mannschaften Mehr als 3300 Jugendspiele

Bei der Spielgruppentagung der Junioren im Teilkreis Schwandorf waren die vom Verband beschlossenen Neuerungen, vor allem die sogenannte Fairplay-Liga bei den F-Junioren, ein Diskussionsstoff für die vollzählig erschienen Vereinsvertreter. Kreisjugendleiter Karl Helmberger eröffnete die Tagung mit dem Gedenken an vier im Mai des Jahres innerhalb kurzer Zeit tödlich verunglückten junge Sportler aus dem Kreisgebiet. Gedacht wurde auch des verstorbenen Ehren-Kreisschiedsrichter-Obmanns Rolf Pfeifer aus Steinberg.

Bezirksjugendleiter Karl Fenzl freute sich, dass der Kreis Cham/Schwandorf in den Ligen des Bezirks gut vertreten ist und wünschte den Aufsteigern alles Gute. Anschließend überreichte Fenzl die Meisterurkunden an die Titelträger der Kreisligen. Bild: ral
von Richard AltmannProfil

In der letzten Saison wurden im Kreis Cham/Schwandorf mehr als 3300 Jugendspiele durchgeführt. Der Dank galt allen Spielern, Trainern und Schiedsrichtern, die diese große Zahl von Spielen in einem erfreulich anständigen und fairem Rahmen absolviert haben. Helmberger wies auf einige Punkte hin, die dennoch Anlass zu Kritik gaben: wie in jedem Jahr häuft sich gegen Ende der Saison das Nichtantreten von Mannschaften. Die gegnerischen Vereine sollten die Möglichkeiten nutzen, hier die Kosten für Schiedsrichter und Auswärtsfahrten in Rechnung zu stellen. Bei kurzfristigen Spielabsagen innerhalb von 24 Stunden vor Spielbeginn ist der zuständige Spielleiter oder im Ausnahmefall der Schiedsrichter-Einteiler persönlich zu verständigen. Eine Unsitte ist auch der Einsatz von Spielern aus höherklassigen Mannschaften in Spielen unterer Mannschaft, das ist ein äußerst unsportliches Verhalten der Mannschaftsbetreuer.

Die Einführung des Elektronischen Spielberichts in allen Altersklassen von den Herren bis zu den F-Junioren war eine hervorragende Leistung aller Beteiligten, mit dieser Abdeckung liegt der Kreis in Bayern an der Spitze. Die Zusammenarbeit mit den Schiedsrichtern und dem Sportgericht war von Seiten der Vereine und des Verbandes reibungslos.

Die zentrale Meisterehrung im Bezirk Oberpfalz hat für die D- bis F-Junioren bereits stattgefunden. Für die älteren Jahrgänge ist die Einladung zu einem Drittliga-Spiel des SSV Jahn vorgesehen, aufgrund des Terminplans wird diese Ehrung aber erst im Winter durchgeführt werden können. Die vier Kreisligen wurden noch vom scheidenden Kreisjugendleiter Karlheinz Sölch betreut, der Spielbetrieb verlief ebenfalls weitgehend reibungslos. In der U19-Kreisliga holte sich der SC Ettmannsdorf die Meisterschaft, absteigen muss der TSV Nittenau. Aufsteiger in die Kreisliga sind die JFG Höllohe und JFG Schwarzachtal Oberpfalz, sowie der TSV Dieterskirchen mit einem Sonderaufstiegsrecht. Bei den B-Junioren steigt die JFG Oberpfälzer Wald als Meister in die Bezirksoberliga auf, Absteiger aus der Kreisliga ist die SG Zandt. Freiwillig verlassen der FC Furth, die SG Sattelpeilnstein sowie die SG Pösing die Klasse. Nachrücken werden die JFG Regenbogen sowie die JFG Schwarzachtal Oberpfalz. Meister JFG Oberpfälzer Wald verzichtet bei den C-Junioren auf den Aufstieg, deshalb rückt die SG Schwarzhofen in die BOL nach. Absteiger aus der Kreisliga sind die JFG Höllohe sowie freiwillig die JFG Drei Wappen Oberpfalz. Aufsteiger sind die SG Schloßberg sowie die SG Seebarn. Nach einem Entscheidungsspiel um den Titel steigt der 1.FC Schwarzenfeld in die D-Jugend-BOL auf, Absteiger aus der Kreisliga ist die JFG Regenbogen, der TV Nabburg scheidet freiwillig aus. Neu in der Kreisliga sind die JFG Schwarzachtal Oberpfalz sowie der SC Ettmannsdorf.

Der Spielleiter der E- und F-Junioren, Tobias Buchfink, bedankte sich bei allen Vereinen für die gute Zusammenarbeit. Bei Spielverlegungen und -absagen muss der Spielleiter zuverlässig verständigt werden. Die Einführung des Elektronischen Spielberichts auch bei den Jüngsten habe sich sehr bewährt. Insgesamt war Buchfink sehr zufrieden mit dem Ablauf der Saison. (Hintergrund)

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.