Seenland-Triathlon
Neef und Kerner am Start

Sport
Steinberg am See
25.08.2017
35
0

Rund 200 Athleten kämpfen beim Seenland-Triathlon am 10. September alleine oder in Staffeln auf der Sprint- und Supersprint-Distanz um den Sieg. Den Zuschauern wird Profisport geboten.

Zum ersten Mal findet der Seenland-Triathlon am Steinberger See statt. Die Verantwortlichen vom Ski-Club Schwandorf erwarten insgesamt rund 200 Sportler aus der näheren und weiteren Umgebung. "Wahnsinn wie sich das entwickelt hat", meinte Christian Betzlbacher, Vorsitzender des Ski-Clubs, im Hinblick auf die Teilnehmerzahlen. Gehofft hatten die Veranstalter auf etwa 100 Starter, aber bereits Wochen vor dem Wettkampf musste die Online-Anmeldung geschlossen werden.

Nicht nur das prominente Starterfeld um Triathlon-Profi Sebastian Neef aus Regensburg und Crosstriathlon-Profi Thomas Kerner aus Burglengenfeld versprechen viel. Für Sportler und Zuschauer wird ein buntes Rahmenprogramm geboten sein. Für Sportler wird es in der Wechselzone einen "Bike-Service-Point" für die letzten kleinen noch anfallenden Reparaturen am Rad geben. Für Zuschauer gibt es unter anderem Sport auf Profi-Niveau, Musik und Infostände.



Gestartet wird am 10. September über zwei Distanzen: Sprint und Supersprint. Der Supersprint ist eine verkürzte Distanz und für Einsteiger gedacht. Dabei gilt es 300 Meter im Steinberger See, 15 Kilometer im Oberpfälzer Seenland auf dem Fahrrad und 3 Laufkilometer auf einer Wendepunktstrecke entlang des Sees zu absolvieren. Der Sprint hat die Distanzen 750 Meter Schwimmen, 24 Kilometer Radfahren und 6 Kilometer Laufen. Gestartet wird um 13.30 Uhr (Supersprint) und 14 Uhr (Sprint). Nachmeldungen sind am Wettkampftag nur bei Nichtabholung von Startunterlagen möglich.

___



Weitere Informationen:

www.seenland-triathlon.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.