16.01.2018 - 20:00 Uhr
Steinberg am SeeSport

Wackersdorf-Steinberger-Hallenturniere mit 118 Mannschaften 1080 Tore in 293 Spielen

Im Zuge der Wackersdorf-Steinberger-Hallentage stand auch ein Fußballturnier für E2-Junioren auf dem Programm. Sieger wurde die SpVgg Ebermannsdorf vor dem TSV Nittenau sowie der SG Steinberg/Fischbach und der SpVgg Pfreimd auf dem geteilten dritten Rang. Die SG Fahrenberg wurde Fünfter vor dem SV Wenzenbach, dem SV Raigering und dem SC Mitterkreith . Bei den E1-Junioren dominierteder TSV Nittenau mit 18 Punkten und 40:0 Toren vor dem SV Schwarzhofen und der SG Steinberg/Fischbach. Vierter wurde die SG Kleinwinklarn/Neukirchen/Dieterskirchen vor dem TV Wackersdorf, FC Schmidgaden und der SG Michelsneukirchen/Obertrübenbach. Bei den F2-Junioren wurde die SpVgg Ramspau Turniersieger vor dem SV Leonberg, SG Teublitz/Saltendorf, TV Wackersdorf, TSV Stulln, SC Michelsneukirchen, FSV Gärbershof, SG Dachelhofen/Katzdorf/Klardorf, SG Niedermurach/Pertolzhofen und SG Altenschwand. Bei den F1-Junioren unterlag die SG Steinberg/Fischbach im Endspiel der SpVgg Ebermannsdorf mit 2:4. Der SC Ettmannsdorf wurde Dritter mit einem 2:0 über den FSV Gärbershof. Der TV Wackersdorf wurde Fünfter vor dem FC Schwandorf, der SG Teublitz/Saltendorf, dem SV Leonberg, der SpVgg Ramspau und dem TSV Stulln. Bei den G2-Junioren gewann der TSV Neutraubling vor der DJK Steinberg am See, dem SV Raigering, dem TV Wackersdorf und der SG Ettmannsdorf/Schwandorf. Bei den G1-Junioren gewann die SG Walhalla Regensburg das Endspiel gegen den FSV Steinsberg. Auf den Plätzen folgen: TV Wackersdorf, DJK Steinberg, SV Leonberg, SpVgg Ebermannsdorf B, SV Raigering, TSV Stulln, SpVgg Ebermannsdorf A sowie Pertolzhofen/Niedermurach. An neun Tagen standen insgesamt 13 Turniere mit 118 Mannschaften aus 68 verschiedenen Vereinen auf dem Programm, die in 293 Spielen 1080 Tore erzielten. Mit Landrat Thomas Ebeling, den stellvertretenden Landräten Joachim Hanisch, Jakob Scharf und Arnold Kimmerl, den Bürgermeistern Thomas Falter, Thomas Neidl, Günter Pronath, Harald Bemmerl, Horst Binner und Karl Bley sowie Dietmar Burkhardt (Firma Hofmann) gab es zehn Schirmherren.

Zehn Teams kämpften bei den G1-Junioren um den Turniersieg. Die Mannschaftführer bekamen im Anschluss Pokale und Urkunden überreicht. Bild: sja
von Autor SJAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.