125 Jahre Feuerwehr Lanz
25 Pfennig für Trägheit

Zur Fahnenweihe 1934 reihten sich die Mitglieder der Feuerwehr Lanz zu einem Gruppenbild auf. Nun feiert die Truppe ihr 125-jähriges Bestehen mit einem dreitägigen Fest. Bild: arw
Vermischtes
Störnstein
17.05.2017
85
0

Die Männer und Frauen der Feuerwehr Lanz feiern von Freitag bis Sonntag, 19. bis 21. Mai, ihr 125-jähriges Bestehen. Alle Dokumente der Gründung gibt es jedoch nicht mehr.

(arw) Wenn auch einige Unterlagen nicht mehr existieren, sind die Verantwortlichen doch stolz auf das noch vorhandene Gründungsprotokoll vom 30. Oktober 1892. Als erster Vorsitzender wurde Michael Kunz aus Oberndorf gewählt und nach zwei Jahren folgte Johann Witt aus Botzersreuth bis 1913. Weitere Unterlagen zu den Vorsitzenden fehlen. 1927 wurde Karl Weidner aus Wöllershof zum Vorstand gewählt. Der erste Kommandant war Johann Bauer aus Lanz, der die Funktion bis 1918 inne hatte. Nach dem Zweiten Weltkrieg war dies Ludwig Scharnagl.

Kurz nach der Gründung kritisierten die Verantwortlichen die "Trägheit" der Aktiven. So wurde bereits zwei Jahre später beschlossen, dass, wer zu Übungen nicht erscheint, beim ersten Mal 25 Pfennig bezahlen muss. Beim nächsten Mal waren es schon 50 Pfennig. Bei triftigen Gründen wurde das Mitglied jedoch verschont. Der Mitgliedsbeitrag betrug fünf Pfennig.

Wichtig für die nachfolgende Generation war die "Übersetzung" der Protokolle von der Gründung bis ins Jahr 1951. Gustl Wittmann hat die Originale kopiert und auf der Rückseite mit der Schreibmaschine den Text neu geschrieben und der Wehr 2007 überreicht. Der Verein kaufte noch im selben Jahr für 3500 Euro eine Schlauchwaschanlage.

In der Jahreshauptversammlung im Februar 2012 übernahm Markus Ludwig die Führung des Vereins. Stellvertreterin ist Birgit Kraus. Ludwig ließ die Vereinsfahne von 1934 reparieren. Der Verein hat zur Zeit 138 Mitglieder.

Kommandant Kraus hat nun 36 Aktive, darunter sieben Frauen, eine davon ist Atemschutzträgerin. In 125 Jahren nahmen die Einsätze aller Art zu. Aber auch die Brandmeldeanlage im Bezirkskrankenhaus Wöllershof hält die Mitglieder auf Trab.

Bei den Jahreshauptversammlung stellen sie immer wieder fest, dass der Unterrichtsraum zu klein ist. "Erweiterung - aber wie?", heißt es dann. Gepflegt wird das 25 Jahre alte Feuerwehrauto. Allmählich gibt es keine Ersatzteile mehr. Zum Jubiläum denkt die Wehr auch an die "Helfer in Not". An den Festtagen wird der "Grisu", das Maskottchen, für zehn Euro zum Kauf angeboten.

FestprogrammFreitag, 19. Mai: 19.30 Uhr, Einlass, Fest mit Rock-Coverband "Wyatt Earp" im Feststodl in Oberndorf.

Samstag, 20. Mai: Kommers- und Ehrenabend für Mitglieder der Lanzer Feuerwehr und Ehrengäste.

Sonntag, 21.Mai: 8.30 Uhr, Aufstellung zum Kirchenzug am Dorfplatz; 8.45 Uhr, Abmarsch Richtung Festhalle Oberndorf; 9 Uhr, Gottesdienst im Feststodl Oberndorf; Weißwurst-Frühschoppen mit Kapelle Diesfurt; Mittagessen; Festbetrieb mit Essen und Getränken; Fahrzeugausstellung, Infostand von Polizei, Bergwacht, Rotem Kreuz und Kinderbelustigungen. Parkplätze gibt es in Oberndorf neben der Festhalle. (arw)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.