26.03.2017 - 20:10 Uhr
StörnsteinOberpfalz

Harald Bulligan bekommt neuen Stellvertreter an die Seite SV-Chef steht ohne Gürtel da

Die Zahl der Besucher der Jahreshauptversammlung war auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Enttäuscht war Vorsitzender Harald Bulligan aber, dass von den Mitgliedern, die geehrt werden sollten, so wenige gekommen waren.

Ursula Kost (vorne, rechts) ist neues Ehrenmitglied beim SV. Vorsitzender bleibt Harald Bulligan (Vierter von rechts), neuer Vize ist Franz Kern (Dritter von rechts). Mit im Bild Bürgermeister Markus Ludwig (links), einige Geehrte und der Vorstand. Bild: arw
von Werner ArnoldProfil

Der SV zählt 525 Mitglieder, davon 226 unter 26 Jahren. "14 Übungsleiter sind ausreichend gut ausgebildete Trainer." Die vier Schiedsrichter des SV pfeifen bis zur Bayernliga, sagte Bulligan. Mit dem von Alois Schieder installierten Mitgliederverwaltungsprogramm erfolgen die Meldungen an den BLSV zu Jahresbeginn erfolgen. "Kündigungen danach können nicht mehr akzeptiert werden, da der BLSV alle Zahlungen sofort abbucht."

Platzkassier fehlt

Trotz einiger Gespräche fehlt immer noch der Platzkassier. "Es kann nicht sein, dass sich um diese wichtige Einnahmequelle die Vorstände kümmern müssen." Um die Nachwuchssituation langfristig zu verbessern, bat Bulligan den Bürgermeister, Baugebiete zu schaffen.

"Die Innensanierung des Sportheims haben wir erledigt. Die Heizkosten wurden halbiert, und Markus Reisnecker senkte die Kosten durch die gesteuerte Lüftungsanlage und LED-Beleuchtung." Heuer werden die Grundmauern trocken gelegt, Außenputz, Hofentwässerung, Pflasterarbeiten und ein Treter-Waschplatz sowie die LED-Außenbeleuchtung angegangen.

Um die Einnahmen zu steigern, vermietet der SV sein Sportheim für bis zu 80 Personen. Auch soll es in diesem Jahr wieder mehr Veranstaltungen auf dem Sportgelände geben. Bulligan erinnerte an die Kirwa als Höhepunkt des Jahres. "Die 'Erste' gewann an diesem Tag auch ihr Heimspiel." Schwach besucht war die Weihnachtsfeier des Hauptvereins. Bulligan stellte die Frage, ob sich dafür der Aufwand lohne. Mit einem Geschenk dankte der Vorsitzende den ausgeschiedenen Funktionsträgern Johann Confal junior, Jürgen Grundl, Harald Scheck, Markus Fleischmann und Andreas Kinik.

Bulligan bedauerte, dass er bei den Karatekas aus zeitliche Gründen nicht mehr als den Anfängerkurs mitmachen konnte. "So muss ich weiterhin meine Hosen ohne Gürtel tragen."

Renate Merdan rechnet mit einem maximalen Zuschuss des BLSV von 30 000 Euro. Das Geld werde aber erst nach Ostern eintreffen. Somit können die Schulden bei der Bank um fast die Hälfte reduziert werden. Insgesamt blieb in der Kasse ein Gewinn von fast 5000 Euro.

Bürgermeister Markus Ludwig betonte, dass die Zusage für das Darlehen bestehen bleibt. Er forderte die Mitglieder zu mehr Engagement auf und sprach die Einladung zum Bierfassrollen aus.

Kinderbeitrag erhöhen

Der Vorsitzende dachte zum Schluss noch über eine mögliche Erhöhung des Jahresbeitrags für Kinder auf 25 Euro an. Das Thema wird in der nächsten Jahreshauptversammlung zur Diskussion gestellt. Die Zuhörer wünschten sich bis dahin detaillierte Informationen und vorab Gespräche mit den Eltern.

Neuwahlen

Vorsitzender Harald Bulligan, Stellvertreter Franz Kern (neu). Kassiererin Renate Merdan. Schriftführer Stefan Lukas. Kassenprüfer Roland Beer, Markus Döllinger (neu). Beisitzer: Gerhard Kost, Peter Trescher (neu), Jürgen Forster (neu), Christian Schell (neu). (arw)

Ehrungen

15 Jahre: Joachim Bauer, Simone Confal, Jan Hauser, Franz Hilburger, Bettina Kreiner, Christina Malzer, Christian Schell, Christan Schremmer, Udo Trottmann. 25 Jahre: Peter Forster, Lydia Greiner, Winfried Greiner, Jürgen Grundl, Heiko Kink, Ulrike Kost, Maria Pöllmann, Wilhelm Schell, Gabi Schieder, Werner Schmid, Hubert Schwarz, Harld Skrla, Wadtraud Wagner, Helga Weiß, Wilfried Weiß, Annemarie Wendl, Harry Zimmer. 40 Jahre: Erna Damzog, Gertraud Friedl. 50 Jahre : Hans Kost. (arw)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp