Tennet: Dienstag Infotag
Störnstein und Püchersreuther von Trassenvorschlag wenig begeistert

Vermischtes
Störnstein
26.03.2017
261
0

Störnstein/Püchersreuth. Kein Verständnis hat man in den Rathäusern von Störnstein und Püchersreuth für den Trassenvorschlag von Tennet. In Püchersreuth schlägt sich die geplante Maßnahme besonders hart nieder. Bei Walpersreuth trifft die Erdkabel-Trasse auf das Gemeindegebiet. Der 1000 Meter breite Korridor verläuft weiter über Eppenreuth, Rotzendorf, Botzersreuth, St. Quirin, an Ilsenbach vorbei in Richtung Störnstein.

Bürgermeister Rudolf Schopper prophezeite in der Gemeinderatssitzung, "die werden sich am Erdboden die Zähne ausbeißen". Er will mit seinen Bürgermeisterkollegen von Störnstein und Theisseil ein Protestschreiben an die Netzagentur richten. Weiter führt die Trasse zwischen Lanz und Mohrenstein in Richtung "Gigl" und nach Roschau. Für Bürgermeister Markus Ludwig ist klar, "die Entscheidung liegt bei der Bundesnetzagentur". Gemeinderat Hubert Meiler betonte, wir sollten uns auf die Hinterbeine stellen. Hier spielt der Naturpark keine Rolle, er wird durchschnitten." Er empfahl allen Betroffenen, am Dienstag, 28. März, von 16 bis 20 Uhr im Gasthaus "Sparer-Wirt", an der Staatsstraße 2166 an der Infoveranstaltung von Tennet teilzunehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.