Ausstellung im Pfarrheim Stulln am 3. Adventssonntag
Bemerkenswerte Krippen

Die Krippenausstellung im Pfarrheim Stulln stieß auf ein starkes Echo. Mit Bedacht betrachteten die Besucher die liebevoll und ideenreich gestalteten Unikate und waren voll des Lobes. Bilder: ohr (2)
Kultur
Stulln
22.12.2017
84
0

Die Krippenausstellung im Pfarrheim Stulln am 3. Adventssonntag - am "Gaudete-Sonntag" (Freuet euch) - brachte Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest. Hobbykünstler und Krippenfreunde steckten viel Herzblut in ihre Unikate, bewundert von den sehr zahlreichen Besuchern.

Der Aufruf des Pfarrgemeinderats zum Mitmachen stieß auf eine starke Resonanz.

Vierzehn Stullner beziehungsweise Familien sowie Interessierte aus Pfreimd, Regensburg, Schmidgaden, Schwarzenfeld und Wackersdorf bauten bereits am Vortag mit Hingabe, Geduld und Ideenreichtum ihre Preziosen auf. Nach dem Familiengottesdienst strömten bereits viele Gläubige in den abgeteilten Pfarrsaal - ein Raum diente der Präsentation und der weitere adventlich geschmückte Teil lud am Nachmittag auch zum Verweilen bei Kaffee, Glühwein, Punsch und Stollen ein.

Die Betrachter staunten über das vielfältige, fantasievolle Gestalten des Weihnachtsgeschehens in Bethlehem und das handwerkliche Geschick bei der Umsetzung. Die Krippenbauer investierten viel Zeit und scheuten auch nicht manch finanziell notwendigen Aufwand. Trotz der Darstellung in verschiedenen Stil- und Ausdrucksformen ging der Mittelpunkt - die Geburt Christi als Kernaussage - nicht unter.

Eine besonders originelle Idee lud zum längeren Betrachten ein: Ein Schreinermeister aus Stulln arbeitete aus einem circa meterlangen Apfelbaumstamm den morschen Kern heraus, schliff die Wandung feinsäuberlich glatt und verlieh dem Hohlraum eine lichte Ausstrahlung mit der heiligen Familie auf dem Boden am Ende des Stammes. Initiator der Ausstellung, Pfarrgemeinderatssprecher Erwin Wittmann, freute sich auch über den Besuch von Pater Georg, ehemaliger Pfarrer von Stulln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.