30.12.2005 - 00:00 Uhr
StullnOberpfalz

Anna Bayer auf dem Friedhof beigesetzt Große Trauergemeinde

von Herbert RohrwildProfil

Eine große Trauergemeinde gab der im Alter von 88 Jahren verstorbenen Anna Bayer das letzte Geleit. Im Trauergottesdienst zeichnete Bischöflich Geistlicher Rat Andreas Ullrich ihren Lebensweg nach und empfand, dass das Abschiednehmen am Heiligabend wegen der Kindheitserinnerungen am Weihnachtsfeste besonders schmerzlich sei.

Die Verstorbene ist in Nabburg geboren und schenkte drei Kindern das Leben. Die arbeitsame, bescheidene, schlichte und gläubige Frau lebte auf Gott zu und er gab ihrem Leben Orientierung. "Ohne heilige Messe war das Leben für sie sinnlos", so der Geistliche. Nach der Einsegnung dankte Günther Bäuml, Vorsitzender des VdK Schwarzenfeld, im Nachruf für ihre 47-jährige Mitgliedschaft zum Sozialverband.

Während ihrer langjährigen Vereinszugehörigkeit ist Anna Bayer mit der silbernen und goldenen Treuenadel ausgezeichnet worden. Als Zeichen der Verbundenheit stellte der Vorsitzende am offenen Grabe eine Blumenschale nieder. Musikalisch wurde die Trauerfeier vom Kirchenchor "St. Barbara" unter der Leitung von Rektor Heinz Prokisch a. D. umrahmt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.