22.07.2004 - 00:00 Uhr
StullnOberpfalz

Schwerer Unfall zwischen Grafenricht und Säulnhof: 20-Jähriger mit lebensgefährlichen ... In den Gegenverkehr geschleudert

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde gestern vormittag ein 20-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Durch die ungeheuere Wucht des Aufpralls wurde der junge Mann aus Trisching im Fahrzeugwrack eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr nur mit dem Rettungsspreizer geborgen werden.

von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Der 20-Jährige war gestern vormittag gegen 6.30 Uhr als Beifahrer in einem VW Golf, an dessen Steuer ein 22-Jähriger aus der Gemeinde Fensterbach saß, unterwegs. In einer Linkskurve zwischen den Stullner Ortsteilen Grafenricht und Säulnhof kam der Fahrer des Golf laut Polizeiangaben wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf das rechte Bankett.

Beim Gegensteuern verlor der junge Mann die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte quer zur Fahrtrichtung über die Straße. Ein 39-Jähriger aus Schmidgaden, der mit seinem Auto entgegen kam, erkannte die Gefahr und versuchte, den drohenden Zusammenstoß durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver zu verhindern. Vergeblich: Frontal knallte der Nissan Primera Kombi in die rechte Seite des VW Golf.

Während sich die beiden Fahrer bei dem Unfall leichtere Verletzungen zuzogen, wurde der 20-jährige Beifahrer im Autowrack eingeklemmt und musste von den Feuerwehrmännern aus Schmidgaden und Stulln mit dem Rettungsspreizer geborgen werden. Er wurde mit schweren inneren Verletzungen und Knochenbrüchen in das Schwandorfer Krankenhaus eingeliefert.

Ein bereits angeforderter Rettungshubschrauber musste wieder abdrehen, nachdem aufgrund des dichten Bodennebels keine Landung möglich war. Die beiden Fahrer wurden vorsorglich ebenfalls in das Schwandorfer Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen schätzten die Polizeibeamten vor Ort auf rund 13 000 Euro. Aufgrund des schweren Unfalls musste die Kreisstraße für längere Zeit total gesperrt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.