04.09.2015 - 00:00 Uhr
StullnOberpfalz

Zum Finale "sakrische" Stimmung

Zum Ausklang der dreitägigen Stullner Kirwa verpflichtete die Faschingsgesellschaft die Partyband "Sakrisch". Sie machte ihrem Namen alle Ehre und sorgte für "sakrisch" gute Stimmung im Festzelt.

von Herbert RohrwildProfil

Die Fünf-Mann-Gruppe mit Marco (Steirische), Andy (E- und Akustik-Gitarre), Leander (E-Bass), Michl (Akkordeon/Keyboard) und Dani (Schlagzeug) gab mit ihrem Mix aus Bayerischen, Schlagern, Partyhits und Rockklassikern nochmals so richtig Gas und riss das ausgelassene Publikum mit. Zu fortgeschrittener Stunde zogen die Kirwapaare erneut ins Festzelt und legten einen Boarischen aufs Parkett. Kräftiger Applaus war ihnen sicher. Lautstark erklang immer wieder aus den Kehlen der Kirwamoidln und Kirwaburschn "Wer hod Kirwa? Wir hobn Kirwa." - und auch das Tanzbein wurde eifrig geschwungen.

Viele Besucher drängten sich auf dem Festplatz um die Pilsbar, suchten die Los -und die Schießbude auf oder standen in Gruppen beisammen - und ließen die dreitägige Kirwa ruhig ausklingen.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.