Nach souveränem Finalerfolg auf dem ersten Platz
Rebekka Heigl gewinnt bei Bezirkseinzelmeisterschaft

Marlon Dorschner, Luca Kammerl, Eva Wittmann, Rebekka Heigl, Lara Pleyer und Lea Wittmann (von links) kämpften bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Wackersdorf um gute Platzierungen. Bild: exb
Sport
Stulln
06.11.2017
35
0

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend in Wackersdorf. Nur die Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Stulln hatte ein Punktspiel zu absolvieren. Sechs TSV-Nachwuchsspieler kämpften bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Wackersdorf in verschiedenen Klassen um den Sieg. Marlon Dorschner und Luca Kammerl waren bei den Schülern "A" der Leistungsklasse B eingeteilt. Mit 27 Teilnehmern war diese Gruppe enorm groß. Marlon Dorschner überstand die Vorrunde mit einer 0:2-Bilanz nicht. Luca Kammerl erzielte eine 1:1-Bilanz und kam somit eine Runde weiter. Im nächsten Spiel hatte er aber dann keine Chance und schied ebenfalls aus. Im Doppel hatten die beiden gleich im ersten Spiel das Nachsehen.

Mit 18 Schülerinnen "B" der Leistungsklasse B war auch diese Klasse sehr gut besetzt. Hier spielten für den TSV Stulln Eva Wittmann und Rebekka Heigl mit. Beide überstanden die Vorrunde ohne Probleme und konnten auch die nächsten K.o.-Spiele für sich entscheiden. Beim Aufeinandertreffen der beiden hatte dann Eva Wittmann mit 3:2 das Nachsehen und schied aus. Rebekka Heigl stieß bis ins Finale vor und holte sich mit einem 3:0-Sieg den Titel bei der Bezirkseinzelmeisterschaft. Eva Wittmann wurde Vierte. Im Doppel unterlagen die beiden erst im Endspiel.

Lea Wittmann und Lara Pleyer gingen bei den Mädchen der Leistungsklasse "B" an den Start. Lea Wittmann erzielte am Ende eine 2:2-Bilanz, was den vierten Platz bedeutete. Lara Pleyer nutzte das Turnier als Training, da sie seit über einem Jahr nicht mehr am Tisch gestanden hatte. Die 0:4-Bilanz war dadurch nicht überraschend. Im Doppel erzielten die beiden den zweiten Platz.

Die Herren reisten zum einzigen Punktspiel nach Pfreimd. In der ausgeglichenen Partie dauerte es bis zum 4:4, ehe sich Stulln mit 6:4 ein bisschen absetzten konnte. Pfreimd blieb aber dran und schaffte im Anschluss mit drei Spielgewinnen in Folge eine 7:6-Führung. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem 7:7-Unentschieden. Für den TSV waren das Doppel G. Pornitz / M. Kleierl und in den Einzeln Gerhard Pornitz, Markus Kleierl (2), Erich Kneißl (2) sowie Katharina Heigl erfolgreich
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.