Eine Neuauflage des Rockfaschings
Die Fete der Retro-Fans

Das gehört einfach dazu, zur Erinnerung an die 50er bis 70er Jahre: die getupften Pettycoat-Kleider. Auch wenn diese Mode wohl mehr den Mamas dieser jungen Mädels zuzuordnen sein dürfte. Bilder: mab (2)
Vermischtes
Stulln
11.02.2018
137
0

Dorthin, wo bereits Anfang der siebziger Jahre mit legendären Faschingsbällen und der unvergesslichen Band "Rocking Ghosts" der Bodensteiner-Saal bebt, kommen Retro-Fans, um sich mit den "Jukebox-Heroes" in diese Ära zurück versetzen zu lassen. In die Zeit, als Songs noch Lieder oder Schlager hießen und man die Audio-Kassetten noch zurückspulen musste.

Hits dieser 50er bis 70er Jahre mit Titeln wie "Time is tight," oder auch "Lucky Lipps" von Cliff Richard, sorgten schnell dafür, dass die Tanzfläche gefüllt war. Es lag sicher auch am Publikum, das in Schlaghosen, Petticoatkleidern und bunten Hippie-Kostümen ihren ausgelassenen Spaß hatte, denn für die meisten Ballbesucher im "besten Alter" gehörte das Alles zur jugendlichen Unbeschwertheit und jetzt im Nachhinein zur schwärmerischen Erinnerung.

"Jukebox-Heroes" mit Reinhard Seitz, Ernst Bräutigam, Anton Zweck und Sigi Knorr hatten ihn drauf, den Groove um Joe Cocker oder auch den Beatles, was sich mit bester Stimmung bis zum frühen Morgen zeigte. Spaß gemacht hatte es auch den Bodensteiners, wie Senior Hans versicherte, der ja im regional musikalischen Bereich kein Unbekannter ist. Für Bürgermeister Hans Prechtl bedeutet dieser "Beat-Fasching" wieder einen Neuanfang in Anknüpfung an frühere Zeiten im Faschingszentrum Stulln und speziell im Bodensteiner-Saal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.