02.05.2016 - 10:47 Uhr
StullnOberpfalz

Franz Ubl verstorben Viele dunkle Stunden

Stulln. Nach längerer Krankheit verstarb Franz Ubl im 60. Lebensjahr. In seinem Nachruf bezeichnete Pfarrvikar Joseph Kokkoth den Verstorbenen als einen wertvollen, liebenswerten Mensch und skizzierte den Lebensweg. Franz Ubl ist ein gebürtiger Stullner, und erlernte das Handwerk des Betriebsschlossers. Nach der Aufnahme verschiedener Beschäftigungen ging er aufgrund einer Erkrankung in den Vorruhestand.

von Herbert RohrwildProfil

Der frühe Tod des Vaters traf ihn als Dreizehnjährigen. Seine Mutter wohnte bei ihm und verstarb 2010. Sein Bruder Walter wurde im Mai 2015 zu Grabe getragen. Franz Ubl erlitt im September letzten Jahres einen Schlaganfall, von dem er sich nicht mehr erholte. Ab Dezember fand er Aufnahme im Pflegeheim Nabburg. Fürsorglich kümmerte sich Neffe Christian mit seiner Familie um den Onkel. Johann Vetter von der Stullner Wehr bedankte sich in seinem Nachruf für die langjährige Unterstützung und stellte als Zeichen eine Blumenschale am Grabe nieder.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp