18.12.2017 - 20:00 Uhr
StullnOberpfalz

Gewinn vom "Tag des Schreiners" geht nach Stulln Teueres Rad

Die Schreinerei Koller/ Stulln kann heuer auf ihr 40-jähriges Bestehen zurückblicken. Der Betrieb beteiligte sich am Sonntag, 12. November, am "Tag des Schreiners 2017". Zum Jubiläum schlug die Glücksfee kräftig zu.

Am "Tag des Schreiners 2017" schlug im Betrieb Thomas Koller die Glücksfee kräftig zu. Anna Barth (vorne mit Ehemann Walter) nahm als einen der beiden Hauptpreise ein Hightech-E-Bike im Wert von 5500 Euro entgegen. Bild: ohr
von Herbert RohrwildProfil

In die Werkstatt des Familienbetriebes kamen der Bezirksvorsitzende des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern, Thomas Lotter, sowie der Innungsobermeister im Landkreis Schwandorf, Anton Zimmermann, zu Besuch.

Auch in der 21. Auflage habe die alljährlich angebotene Aktion nicht an Attraktion verloren. Die Besucherzahl sei im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen, hieß es. Annähernd 90 Prozent der teilnehmenden Betriebe seien grundsätzlich zufrieden und sieben Zehntel überlegen bereits, im nächsten Jahr wieder mitzumachen. In allen teilnehmenden Firmen lagen Gewinn-Coupons zum Mitmachen auf. Ein Los der circa 13 500 abgegebenen Abschnitte brachte das Glück in den Bereich der Schreinerinnung Schwandorf - zum Betrieb Thomas Koller nach Stulln. Ein E-Bike als exklusive Sonderanfertigung im Design der bayerischen Innungsschreiner stand für die Gewinnerin in der Werkstatt bereit. Am "Tag des Schreiners 2017" kamen 140 Besucher in die Werkstatt - darunter Anna Barth. Die Glückliche konnte das 5500 Euro teuere Elektro-Bike im Beisein ihres Ehegatten Walter entgegennehmen.

Heuer sammelten die Innungsschreiner mit ihren Kunden wieder Spenden für die Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks. So konnte jeder an der Verlosung zugunsten der Benefizaktion teilnehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp