24.08.2017 - 20:00 Uhr
StullnOberpfalz

Goldene im Hause Gerl Erste Begegnung beim Tanz

Hildegard und Hans-Ludwig Gerl feierten ihre goldene Hochzeit mit der Familie und Freunden im eigenen Haus am Tonweg. Besondere Umstände brachten das Ehepaar zusammen.

Hildegard und Hans-Ludwig Gerl (Zweite und Dritter von links) feierten goldene Hochzeit. Die Glückwünsche überbrachten Bürgermeister Hans Prechtl (rechts) und Stellvertreter Thomas Rohrwild (links) sowie Pfarrvikar Joseph Kokkoth (Zweiter von rechts). Bild: ohr
von Herbert RohrwildProfil

Bürgermeister Hans Prechtl und Stellvertreter Thomas Rohrwild gratulierten im Namen der Gemeinde Stulln. Pfarrvikar Joseph Kokkoth überbrachte die Glückwünsche für die Pfarrei. Die Gäste ließen das Jubelpaar hochleben und stießen auf weitere gemeinsame glückliche Jahre an.

Im Alter von vier Jahren floh Hildegard Ubl mit ihrem Bruder Erwin unter der Obhut der Mutter - der Vater war in Gefangenschaft -1946 aus ihrem Heimatort Alt-Parisau in Böhmen in Richtung Karlsruhe. Verwandtschaftliche Beziehungen führten die Familie 1947 nach Stulln zu einer dauerhaften Bleibe. Nach dem Schulabschluss am Ort ergriff die Jugendliche die Ausbildung als Einzelhandelskauffrau und war bis zur Geschäftseröffnung in Stulln 1962 Filialleiterin. Die Umschulung. 1973 schaffte die Voraussetzungen für ein Arbeitsverhältnis am Arbeitsamt Schwandorf. 2002 ging Hilde Gerl in Ruhestand.

Gelernter Schneider

Hans-Ludwig Gerl - geboren und aufgewachsen in Auerbach - erlernte den Beruf des Damen- und Herrenschneiders. Acht Jahre Bundesgrenzschutz schlossen sich von 1956 bis 1964 an. Im Auftrag der Regierung der Oberpfalz übernahm er die Aufgabe als Unterkunftsleiter am Asylbewerber-Wohnheim in Schwarzenfeld und ging mit 62 Jahren in Rente.

Die ersten Kontakte zwischen Hildegard Ubl und Hans-Ludwig Gerl bahnten sich bei einem Sommernachtsfest des Skiklubs Schwarzenfeld beim Tanz auf einer schwimmenden Bühne am Naabufer im Park 1964 an. Das spätere, überraschende Auftauchen von Hans-Ludwig im Stullner Laden von Hildegard an der Kirchstraße legte den Grundstein zur kirchlichen Trauung Mitte August 1967. Hildegard und Hans-Ludwig Gerl gaben sich in der St. Barbara- Kirche vor Pfarrer Melchior Alois Wolf das Jawort. Das Hochzeitsmahl wurde im engeren Kreise im Gasthaus Klarner gefeiert.

Im Ehrenamt engagiert

Jahrzehntelang engagieren sich Hildegard und Hans-Ludwig Gerl schon aktiv im Vereinsleben. Der herausragende Einsatz wurde mit jeweils einer hohen Auszeichnung belohnt: der Ernennung von Hildegard Gerl zur Ehrenvorsitzenden der Abteilung Turnen des TSV Stulln sowie von Hans-Ludwig Gerl zum Ehrenvorsitzenden der Krieger- und Soldatenkameradschaft. Hildegard Gerl übernimmt weiterhin Mitverantwortung als Stellvertreterin beim Seniorenkreis Stulln, und Ehegatte Hans-Ludwig kümmert sich auch um die musikalische Unterhaltung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.