Kinderchristmette mit Krippenspiel
"Wunder der Liebe"

Während der Kinderchristmette in der St.-Barbara-Kirche in Stulln nahmen Maria und Josef neben der Krippe Platz. Nach dem Lobpreis "Jesus, wir kommen zu dir" gruppierten sich Engel, Hirten und Kirchenbesucher um den Altarraum. Bild: ohr
Vermischtes
Stulln
27.12.2017
31
0

"Gott gibt uns Engeln eine Aufgabe." Mit dieser Nachricht führen die Himmelsboten in ihren prachtvollen Gewändern in der St.-Barbara-Kirche auf das Krippenspiel in der Kinderchristmette hin, die von Pfarrer Heinrich Rosner geleitet wurde: Sie holen einen blitzeblanken Stern aus der Sternenkammer hervor, lassen ihn aufsteigen und über Bethlehem leuchten.

Im Prolog teilen die Engel den Ratschluss Gottes mit, den Retter der Menschen zu schicken, die sich nach Frieden und Sicherheit sehnen. Ein Erzähler berichtet vom Befehl des Kaisers Augustus, dass sich alle Menschen in ihrer Geburtsstadt in Steuerlisten eintragen lassen müssen. Maria und Josef machen sich auf den beschwerlichen Weg nach Bethlehem. In Spielszenen wird die Herbergssuche vor Augen geführt. "Wie herzlos und selbstsüchtig sind doch die Menschen", merkte Josef entmutigt an. Da taucht in Gestalt eines Kindes ein rettender Engel auf und bringt das verlobte Paar zu einem Stall mit einem freien Platz.

"Jeder, der sich auf den Weg nach Bethlehem macht, wird es erfahren: Das große Wunder der Liebe", spricht Maria in den Kirchenraum. Engel, Hirten und Kirchenbesucher gruppieren sich vor dem Altarraum um die Krippe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.