Lesepaten erzählen Geschichten in heimischer Mundart

Vermischtes
Stulln
19.11.2017
71
0

Stulln/Schwarzach. Eine tolle Sache: Die Lesepatenschaft mit dem Kindergarten Stulln besteht bereits seit über fünf Jahren. Vorlesen aus Bilderbüchern in regelmäßigen Abständen soll ein Zeichen setzen und die Freude am eigenen Lesen für später wecken. Der bundesweite Vorlesetag gab den Anlass für ein erneutes Treffen. Die fünf Lesepaten Hildegard Gerl, Claudia Lobenz, Irmgard Prechtl, Hannelore Schröder und Helmut Kramer suchten inhaltlich nach Texten zum Jahresthema des Kindergartens "Bei uns dahoam und anderswo". Die ausgesuchten Geschichten in Dialekt wurden zum besseren Verständnis für die Drei- bis Sechsjährigen in die heimische Mundart umgeschrieben und vorgetragen. Ausgewählt wurden "S'boarische Kasermandl" von Barbara Haltmair und "Der Peter is z'fried'n". Bild: ohr

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.