28.03.2018 - 20:00 Uhr
Stulln

Schützenjugend reinigt die Straßengräben Müll über Müll

Die "Bilanz" nach der Straßengrabenreinigung der Jugend des Schützenvereins "Glück-Auf" Stulln stößt angesichts der vielen Müllsünder auf Unverständnis. Ausgerüstet mit Signaljacken marschierten die fünf Gruppen mit den Erwachsenen Joseph Bierler, Hermann Prüfling und Gottfried Vetter sowie den Jugendbetreuern Daniel Edenharter, Tobias Meierhofer und Andreas Wilhelm zu den ausgewählten Straßenbereichen: Hauptstraße über den Stullner Berg bis hin zur Staatsstraße Nabburg-Schmidgaden; Werkstraße- Einmündung Haberstrohstraße in Richtung Nabburg; Grafenricht über Säulnhof bis zum Reichhart- Schacht sowie Vogelherd über Brensdorf bis zur Miesberg-Brücke. Mithilfe eines Hängers brachte Siegbert Wilhelm die mit "Abfall" gefüllten Müllsäcke zur Sammelstelle im Bauhof. Unter vielen anderem stießen die Naturfreunde als "Funde" auf einen Laptop, einen Staubsauger, einen Akkuschrauber, eine Gartentischplatte aus Plastik, ein komplettes Autorad und ein Hauszelt sowie auf Kleinmüll wie Zigarettenschachteln, eine Menge Glasflaschen und Fast Food-Behältnisse.

Die Jugend des Schützenvereins säuberte in Zusammenarbeit mit erwachsenen Vereinsmitgliedern die Zufahrtsstraßen im Gemeindegebiet. Bild: ohr
von Herbert RohrwildProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp