22.03.2018 - 20:00 Uhr
Stulln

"Wolperdinger Stulln" wählen Karl Zinkl präsidiert weiterhin

Kameradschaft und Geselligkeit haben die "Wolperdinger Stulln" als Zweck des Clubs in ihrer Satzung fest verankert. Die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung haben sich mit einer Änderung dieser Satzung zu beschäftigen.

Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild (links) gratulierte dem Präsidium des Geselligkeitsvereins "Wolperdinger Stulln" zur Wahl. Von links Ludwig Gerl, Albert Schlagenhaufer ("Vize"), Gottfried Fischer, Roland Beez, Max Ries, Evi Weiß, Karl Zinkl (Präsident), Rudi Schlagenhaufer, Hedwig Helgert und Waltraud Schmid. Bild: ohr
von Herbert RohrwildProfil

Im Beisein der Ehrenmitglieder Ludwig Gerl und Waltraud Schmid wies Präsident Karl Zinkl darauf hin, dass durch Todesfälle und acht Austritte der Verein aktuell 98 Personen in seinen Reihen zählt. In sechs Sitzungen plante und organisierte das Präsidium die abwechslungsreichen Aktivitäten - darunter ein Preisschafkopf, eine Radtour im Juni zur Minigolfanlage nach Irlaching und als Höhepunkt im Juli der Ausflug nach Südtirol mit 25 Teilnehmern.

Das Grillfest im August stieß auf eine starke Resonanz und im November stand die Besichtigung der Brauerei Fuchsberg im Programm. Mit der sehr gut besuchten Nikolausfeier klang das Jahresangebot 2017 erfolgreich aus. Abschießend bedankte sich Zinkl beim Präsidium für die gute Zusammenarbeit. Die Versammlung nahm den Antrag zur Verlängerung der Wahlzeit von zwei auf drei Jahre sowie die fünf Punkte umfassende Tagesordnung der Hauptversammlung im ersten Quartal des Jahres ohne Gegenstimme an.

Ergebnis der Wahlen

Wahlausschussvorsitzender Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild brachte die Neuwahl zügig über die Bühne, sie brachte folgendes Ergebnis. An der Präsidiumsspitze steht weiterhin Karl Zinkl mit "Vize" Albert Schlagenhaufer an seiner Seite. Sie werden unterstützt von Waltraud Schmid (Sekretärin) und Evi Weiß (2. Sekretärin). Schatzmeisterin Hedwig Helgert verwaltet mit Stellvertreter Max Ries die Kasse. Als Beiräte wirken Roland Beez, Gottfried Fischer (neu), Dennis Humbs und Rudolf Schlagenhaufer (neu) mit.

Als Ehrenpräsidenten gehören Günther Ubl und Uwe Deeg sowie als Ehrenwolperdinger Ludwig Gerl und Waltraud Schmid dem Gremium an. Die Kassenführung überprüfen weiterhin Josef Harrer und Richard Weiß.

Im nächsten Jahr können die "Wolperdinger Stulln" auf ihr 40-jähriges Bestehen zurückblicken, wandte sich Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild an die Versammlungsteilnehmer und wünschte dem Geselligkeitsverein viele Ideen zur Vorbereitung und Gestaltung der Festveranstaltung.

Rohrwilds Dank galt dem Präsidium mit Karl Zinkl an der Spitze für das Einbringen von Freizeit, um ein abwechslungsreiches, gut angenommenes Programm anzubieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp