Automobilsportclub Sulzbach-Rosenberg mit positiver Jahresbilanz
Enorme Starterzahl erreicht

Pokale und Ehrennadeln verteilte der Automobil-Sportclub an seine erfolgreichen Fahrer und langjährigen Mitglieder.
Freizeit
Sulzbach-Rosenberg
12.01.2017
63
0
 
Die Wanderpokale überreichten (von links) ASC-Vorsitzender Hans Bohmann an Jonas Renner für die Jugend und Bertram Lukesch; Bürgermeister Michael Göth gratulierte den Siegern. Bilder: gtl (2)

Meistertitel wie am Fließband: Auf ein Jahr mit vielen Höhepunkten, aber auch geprägt von großem Einsatz seiner Mitglieder blickte der Automobil-Sport-Club im NAVC bei seiner Jahresversammlung im Clubheim Rothsricht zurück.

Vorsitzender Hans Bohmann stellte fest, dass der Club ein reges Vereinsleben aufweisen kann. Auch die Leistungen seiner Sportfahrer, die im vergangenen Jahr 315-mal an den Start gingen, und die große Anzahl von Eigenveranstaltungen bewiesen die seit vielen Jahren ungebrochene Aktivität.

Bürgermeister Michael Göth freute sich besonders über die vielen Jugendlichen und den zukunftsorientierten Bericht der aktiven Jugendgruppe mit den gezeigten Leistungen. Schriftführer Lothar Göhler brachte die gesellschaftlichen Veranstaltungen des Clubs in Erinnerung und betonte, dass der Verein bei vielen Veranstaltungen des Deutschen NAVC und im öffentlichen Leben präsent war. Göhler wies darauf hin, dass auch die "Nichtsportfahrer" im ASC ihren Platz haben. Das zeige die starke Beteiligung der Mitglieder an Wanderungen, Grillfest, Veranstaltungen im Clubheim, den monatlichen Stammtischen, der ASC-Damenrunde oder der Camping-Rallye.

Als überaus arbeitsintensive Saison bezeichnete Göhler das vergangene Jahr. So waren die Helfer beim 36. ASC-Geschicklichkeitsturnier gefordert, die 46. ASC-Camping-Rallye führte nach Waidhaus, und der 32. Auto- und Cross-Kart-Slalom hatte im Juli über 100 Starter.

Große Erfolge

Von ausgezeichneten Erfolgen berichtete Sportleiter Manfred Scharnagel. Die Palette reichte dabei von Geschicklichkeitsturnieren, dem NAVC-Heimatwettbewerb bis zum Auto-Cross- und Cross-Kart-Slalom. Bei Sportveranstaltungen in ganz Bayern gingen die ASC-Sportfahrer 315-mal an den Start (die Jugendgruppe davon mit 107 Starts) - 103 Starts mehr als im Vorjahr und die größte Starterzahl von ASC-Sportfahrern seit fünfzehn Jahren. Die Ausbeute waren 33 Klassensiege, 59 Goldplaketten, 78 Silber-, 109 Bronze- und 69 Erinnerungsplaketten.

Herausragende Erfolge waren in der Bayerischen Auto-Cross-Slalom-Meisterschaft in der Klasse 3 und 9 der Meistertitel von Bertram Lukesch, in der Klasse 10 von Reinhold Reger, in Klasse 12 von Albert Greß, in Klasse 14 siegte Jürgen Batek.

Weitere Top-Plätze in dieser Meisterschaft erzielten Fabian Meyer, Marina Faltenbacher, Lukas Renner, Werner Söhnlein, Liane Reger, Fabian Meyer, Erwin Meyer, Walter Franz, Bastian Zahn und Kevin Renner. Die Meisterschaft der Damenklasse gewann Liane Reger. Hanna Renner und Sabine Werner berichteten von der Jugendgruppe, in der sich 19 Jugendliche von zwölf bis achtzehn Jahren auf den Cross-Karts um die Bayerische Jugend-Cross-Kart Slalom-Meisterschaft beworben hatten.

Gut hatte es sich auf die Ergebnisse ausgewirkt, dass die beiden vereinseigenen Cross-Karts in der vergangenen Saison mit neuen Motoren ausgestattet wurden. Die herausragenden Erfolge waren hier der Meistertitel von Luis Söhnlein in Klasse 17 (Jahrgang 2004 bis 2006), gefolgt von Alina Maier und Henrik Meyer.

In der Klasse 18 (Jahrgang 2001 bis 2003) ging der Vizemeistertitel an Simon Härtl, gefolgt von Elias Batek. In der Klasse 19 (Jahrgang 1998 bis 2000) siegte Klaus Meiler vor Jonas Renner und Markus Janner.

Dank an Trainerin

Die weiteren Platzierten in den Jugendklassen waren Martin Ibler, Luca Füssel, Jannik Bohmann, Sabine und Werner Simon, Hanna Renner, Thomas Batek, Fiona Faltenbacher, Marlena Ruider und Johannes Engelhard. Ein besondere Dank der Jugendgruppe galt ihrer Trainerin Anneliese Franz, die in 18 Trainings-Doppelstunden diese guten Erfolge ermöglichte, und an die Mechaniker. Gute Plätze in der Nordbayerischen Turnier-Meisterschaft konnte sich Walter Birkel und Bertram Lukesch sichern, die sich auch am Heimat-Touristik-Wettbewerb des NAVC LV-Nordbayern beteiligten.

AuszeichnungenDie Motorsportspange des NAVC-Landesverbandes Nordbayern ging in Gold an Simon Härtl und Sabine Werner, mit Silber wurde Hanna Renner ausgezeichnet. Ein NAVC-Motorsportabzeichen in Gold für 800 Motorsportpunkte erhielt Walter Franz. Hans Bohmann und Manfred Scharnagel ehrten Clubmeister und aktive Sportfahrer. Clubmeister der Jugendgruppe wurde Elias Batek vor Jonas Renner und Luis Söhnlein. Jonas Renner gewann gleichzeitig den Jugend-Wanderpokal für den Fahrer mit den meisten DAM-Punkten. In der Clubmeisterschaft für Wagen punkteten 22 Motorsportler. Diese Meisterschaft und den ASC-Wanderpokal gewann Bertram Lukesch vor Albert Greß und Reinhold Reger.

Die silberne Ehrennadel für 30-jährige Clubzugehörigkeit ging an Jürgen Aue, Anton Lorenz und Gerald Seitz. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Günter Vogl mit der goldenen Ehrennadel geehrt. Auf fünfzig Jahre blickten Herbert Gnahn, Manfred Moser und Dieter Rebhan zurück, für 60 Jahre wurde Joachim Huber ausgezeichnet. (gtl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.