28.02.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg wählt Führungsduo: Gut Pfad mit neuen Leitern

Sie werden traditionell von einer Doppelspitze geführt, die Mitglieder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg. Jetzt gaben Tobias Gräf und Christian Schön ihr Amt in neue Hände: Pascal Platzer und Andreas Stümpfl bilden nun das Duo. Auf sie wartet, ebenfalls traditionsgemäß, viel Arbeit.

Die DPSG und ihr neuer Vorstand (von links): Tobias Gräf (scheidet aus, bleibt Roverleiter), Pascal Platzer und Andreas Stümpfl (neue Leiter), Christian Schön (scheidet aus), und Kuratin Maria Witt (zweite Reihe, links). Bild: hfz
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Das Pfarrheim St. Marien bildete den Rahmen, in dem Tobias Gräf bei der Hauptversammlung der DPSG Sulzbach-Rosenberg die Gäste willkommen hieß.

Beginnend mit der Wölflingsstufe, stellten die Gruppen der einzelnen Stufen ihr jeweiliges Programm des vergangenen Jahres vor: alle Aktionen und Unternehmen, die eigenständig durchgeführt wurden bzw. an denen teilgenommen wurde. Christian Schön skizzierte die aktuelle Personalsituation des Stammes, warf einen Blick zurück auf die wichtigsten Stammesaktionen im Jahr 2016 und stellte anstehende Arbeitsschwerpunkte vor.

Die Personalsituation sei gekennzeichnet von 70 Mitgliedern in fünf Gruppen (darunter zwei Rover-Gruppen) - sechs Mitglieder mehr als 2016 - und der Besetzung der Vorstandschaft der DPSG mit einer Doppelspitze plus der Stammeskuratin.

Im Jahresrückblick fanden vor allem Sonnwendfeuer, Altkleidersammlung, Abenteuertag am Annaberg, Paintball (Leiterrunde in Pilsen), Kick-Start, das Bezirkswochenende, das Diözesanlager, die Stammeshütte und das Winter-Anna-Fest Erwähnung.

Aktuelle und zukünftige Schwerpunkte seien die immer noch laufende Heimrenovierung (vor allem im Außenbereich). Als Großprojekt für 2017 wird die Wiederbelebung der Heimkirwa als zweitägige Veranstaltung geplant.

Für den Georgspfadfinder Sulzbach-Rosenberg (GPSR) stellte Markus Schötz Funktion und Aufgaben des eingetragenen Vereins vor. Kassier Peter Zimmermann verlas den aktuellen Finanzbericht. Markus Schötz stellte erfolgreich Antrag auf Entlastung der Vorsitzenden Christian Schön und Tobias Gräf.

Letzterer zog eine kurze Bilanz der dreijährigen Amtszeit und dankte der Leiterrunde für ihr Vertrauen und ihre Mitarbeit, ebenso GPSR und GSG. Es seien wieder Stabilität und Kontinuität eingekehrt. Mit den Altpfadfindern gebe es ein intensives, freundschaftliches Verhältnis. Nur so seien Aufgaben wie die Heimkirwa zu leisten. Gräf blickte auf die Büsumfahrt, die Heimrenovierung, den Amerika-Aufenthalt und vieles mehr zurück.

Die dreijährige Amtsperiode von Tobias Gräf und Christian Schön lief aus, deshalb war eine Neuwahl erforderlich. Der Wahlausschuss wird geleitet von Markus Schötz mit Unterstützung von Florian Schleicher.

Für das Amt kandidierten Pascal Platzer und Andreas Stümpfl, sie stellten sich kurz vor und wurden einstimmig als Doppelspitze gewählt. Tobias Gräf und Christian Schön dankten für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit, vor allem mit GPSR und GSG, und gaben noch die Jahresplanung bekannt. Abschließend erhielten sie von ihren Nachfolgern ein Präsent.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.