14.02.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg tagt Voller Einsatz für Bestäuber

Weiterhin konsequenten Einsatz für das Wohl der Bienen forderte Vorsitzender Andreas Royer bei seiner Bilanz zur Arbeit im Imker-Kreisverband. Für das Ziel "flächendeckende Bestäubung im Altlandkreis" arbeiten alle Ortsvereine weiterhin engagiert zusammen.

Die Führungsmannschaft des Imker-Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg mit (von links) Schriftführer Alexander Hirschmann-Titz, Kassier Dieter Dehling, den Revisoren Günther Haller und Peter Zagel, Beisitzer Rolf Brödner, Kreisvorsitzendem Andreas Royer sowie 2. Vorsitzenden Helmut Heuberger. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Kreisvorsitzender Andreas Royer freute sich über das große Interesse aus den Ortsvereinen, die ihre Vorsitzenden und deren Vertreter zur alljährlichen Hauptversammlung in den Hotelgasthof Bartl entsandten.

Das Honigjahr 2017 war in unseren Breiten ausgesprochen ertragreich und eines der besten Honigjahre, erwähnte Royer. Er sprach auch die "Grüne Woche" in Berlin an, bei der der Deutsche Imkerbund alles zum Thema Bienen und deren Schutz präsentierte. Die Imkerei wird 2018 im Freistaat auch wieder finanziell begleitet und es kann in diesem Jahr die volle Förderprämie von 30 Prozent ausgezahlt werden.

Der bei der Versammlung in seinem Amt bestätigte Kreisvorsitzenden Andreas Royer kündigte für das laufende Jahr verschiedene Aktionen zum Schutz der Honigsammler an. So werde es beispielsweise am Sonntag, 20. Mai, eine Veranstaltung zum "Weltbienentag" und ein neues Programm zur Biotopverbesserung für die Bienen geben.

Fachwart Alexander Hirschmann-Titz, der auch als Fachbereichsleiter für die Nachwuchsarbeit im Landesverband in Bayern zuständig ist, zeigte den Schwerpunkt und die Aufgaben bei der Initiative "Schulbienen-Haltung". Bei den Schulprojekten kann der Kreisverband große Erfolge verbuchen, so werden derzeit folgende Schulen betreut: Grundschule Illschwang; Grundschule Königstein; Jahnschule in Sulzbach-Rosenberg; Pestalozzischule in Sulzbach-Rosenberg; Erasmusgymnasium Amberg sowie die Krötenseeschule in Sulzbach-Rosenberg.

Stolz kann der Kreisverband auch auf seine Schulbetreuer sein. Das sind derzeit: Biologe und Imker Roland Heurig, der Vorsitzender vom BZV Sulzbach-Rosenberg, Helmut Heuberger, der Vorsitzende vom IV Neukirchen-Holnstein, Peter Zagel, Bienenfachwart Alexander Titz, der 2. Vorsitzende vom IV Königstein, Rolf Brödner, Stefan Hubmann und Karin Haar vom BZV Sulzbach-Rosenberg. Somit ist der Imker-Kreisverband für die Ausbildung an den Schulen bestens aufgestellt.

Imkern auf Probe

Beim Projekt "Imkern auf Probe" hatte der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg im 2. Ausbildungsjahr 21 Nachwuchsimker und im 1. Ausbildungsjahr 23 Nachwuchsimker. Für 2018 haben sich bereits 20 Probe-Imker gemeldet. Die Bayerische Honigmesse fand im November in Köditz bei Hof statt. 334 Teilnehmer aus ganz Bayern hatten hier ihren Honig zur Prämierung eingesendet. Das ist neuer Rekord. Getestet wurden die eingereichten Proben auf Sauberkeit, Zustand, Geruch und Geschmack, sowie auf den wichtigen Wassergehalt und bei Waldhonigen auf die Invertase. Diese Bewertungen waren dann entscheidend für einen qualitativ hochwertigen Honig. So konnten die Imker des Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg in diesem Jahr einen ihrer größten Erfolge verzeichnen.

Ausgezeichnet wurden vom Imkerverein Jura-Högen Karlheinz Haas mit Gold 1a sowie Bernd Fischer mit Gold. Ausgezeichnet für Waldhonig und Blütenhonig wurden vom Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg Frank und Wina Pamler mit Gold 1a, Alexander Titz und Stefan Hubmann jeweils mit Silber.

Mitglieder & Völker

Mitgliederentwicklung 2018 im Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg

Auerbach: 41 Mitglieder, 302 Bienenvölker - 2017: 38/319

Illschwang-Birgland: 36 Mitglieder, 343 Bienenvölker - 2017 27/229

Jura-Högen: 22 Mitglieder, 175 Bienenvölker - 2017: 23/159

Königstein: 13 Mitglieder, 89 Bienenvölker - 2017: 14/83

Neukirchen-Holnstein: 21 Mitglieder, 107 Bienenvölker - 2017: 20/101

Sulzbach-Rosenberg: 117 Mitglieder, 933 Bienenvölker - 2017: 106/816.

In Bayern gehören zum Landesverband Bayerischer Imker derzeit 27 346 Mitglieder mit 187 549 Bienenvölkern, was gegenüber 2017 ein Plus von 2138 Völkern bedeutet.

Neuwahlen

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Kreisvorsitzender: Andreas Royer

2. Vorsitzender: Helmut Heuberger

Schriftführer: Alexander Hirschmann-Titz

Kassier: Dieter Dehling

Kassenprüfer: Peter Zagel und Günther Haller

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.