07.12.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Neuer Pfadfinderstamm gegründet Royal Rangers allzeit bereit!

Im und um den Laubhof der Familie Ulrich wuseln die Jungen und Mädchen. Sie sind zwischen 6 und 15 Jahren und werden in altersgerechten Gruppen in den Wachstumsbereichen körperlich, geistig, geistlich und gesellschaftlich gefördert. Das Gelände bietet ideale Möglichkeiten für die Pfadfinder.

von Externer BeitragProfil

Gemeinsam wird gesungen, werden Pfadfindertechniken gelernt, die Natur entdeckt, Kreativität gefördert, um nur einen kleinen Ausschnitt der Arbeit wiederzugeben. Der Spiel- und Spaßanteil kommt dabei für die rund 25 Ranger, die sich hier seit September jeweils freitags treffen, nie zu kurz.

Geprägt von Abenteuer

Wind und Wetter oder auch die Dunkelheit spielen dabei keine Rolle. Teilnehmenden Migranten werden gut in die Teams integriert. Die Royal Rangers sind christliche Pfadfinder. Die Arbeit ist geprägt von Abenteuer und Gemeinschaft, bei der die Kinder in ihrer Selbständigkeit, ihrem Charakter und Verantwortungsbewusstsein gefördert werden. Die "Pfadfinderei" und Vermittlung von Werten unseres Glaubens gehört für die "königlichen Pfadfinder" (Royal Rangers) untrennbar zusammen.

Der offizielle Startschuss des Royal Ranger Stammes 524 Sulzbach-Rosenberg fiel beim Gottesdienst der Missionsgemeinschaft Offene Tür. Regionalleiter Martin Lux aus Regensburg übergab feierlich die Stammurkunde an Regionalleiter Martin Lux. Komiteemitglied Dieter Drexler sandte Videogrüße aus Afghanistan. Die Pfadfinder bereicherten den Gottesdienst mit Liedern und dem Royal-Ranger-Versprechen.

Typisches Schwarzzelt

Zur Freude des neuen Stammes waren auch Besucher von Pfadfinderstämmen aus Nürnberg, Regensburg, Runding und Deggendorf angereist. Der neue Stamm freute sich sehr über das Gastgeschenk einer Kohte vom Stamm Deggendorf, dem typischen Schwarzzelt der Pfadfinder.

Der Stamm trifft sich immer freitags von 17 von 19 Uhr am Laubhof. Interessierte können sich bei Stammleiter Wolfgang Geih (09621/6 49 18) melden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.