Studientage unterwegs
800 Jahre vor Christus in der Osterhöhle

In der Osterhöhle werden die Besucher beim "Studientag unterwegs" auf beeindruckende Tropfsteingebilde stoßen. Bild: bmr
Freizeit
Sulzbach-Rosenberg
19.05.2017
78
0


"Studientag unterwegs"Tropfsteinhöhle als Ziel vor Augen

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Jedes Jahr lädt die Kulturwerkstatt zum "Studientag unterwegs". Wie Wanderwart Helmut Hiltl berichtet, ist das Ziel der Wanderung am Samstag, 27. Mai, die Osterhöhle. Sie ist eine der wenigen noch gut erhaltenen Tropfsteinhöhlen in der Oberpfalz. Mit 185 Metern Gesamtlänge, ist die Höhle verhältnismäßig klein. "Die Osterhöhle war schon vorgeschichtlichen Menschen bekannt. Es wurden Gefäßscherben aus der Hallstattzeit, ca. 800 Jahre vor Christus, gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung ist um das Jahr 1630 datiert", gibt Hiltl an.

Die Eigenart der Höhle besteht in ihren schön geformten Tropfsteinen. Der Eingang wurde 1905 angelegt, und seit diesem Zeitpunkt ist die Osterhöhle auch für Besucher geöffnet. Im gleichen Jahr wurde eine Hütte als Waldschänke errichtet. Die heutige Form der Hütte stammt aus dem Jahr 1935.

Ausgangspunkt der Wanderung ist um 10 Uhr der P&R-Parkplatz auf der Malzfabrik-Seite. Über die Blumenau geht es zum Sternstein. Vorbei an Kempfenhof und Kauerhof, zum Sportplatz des SV Kauerhof. Weiter zum Haselgraben, auf dem Östlichen Albrandweg entlang der Bahnlinie Sulzbach-Rosenberg - Neukirchen. Vorbei an einem Wildgehege erreicht die Gruppe den "Traumpfad Magische Natur". Auf zehn Tafeln werden Naturerscheinungen gezeigt. Idee und Umsetzung lagen bei Evi Steiner-Böhm.

Nach Ankunft bei der Höhle sind nach Angaben von Helmut Hiltl Einkehr sowie Besichtigung und Aufenthalt möglich. Länge des Wanderweges knapp 9 km; Gehzeit etwa 2,5 Stunden. Wer den weiten Weg nicht gehen will, hat die Möglichkeit, ab Parkplatz des SV Kauerhof einzusteigen. Ab hier rund 4 km Strecke, Gehzeit 1,5 Stunden. Treffpunkt ist hier um 10.45 Uhr. Die Rückfahrt mit dem Bus zu den Ausgangspunkten ist um 16 Uhr.

Anmeldung: Kulturwerkstatt, Luitpoldplatz 25, 09661/510-110, oder per E-Mail: kulturwerkstatt@sulzbach-rosenberg. Die Anmeldung ist wegen Besichtigung und Rückfahrt mit dem Bus wichtig. Alle Unkosten 8 Euro. Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt. Die Höhlentemperatur von etwa 8 Grad sollte beachtet werden. Für die gesundheitlichen Voraussetzung ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 24. Mai.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.