29.01.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

54. Regionalentscheid „Jugend musiziert“: Fangemeinde gefordert

Wenn es draußen immer noch grau und kalt ist, lässt der 54. Regionalentscheid "Jugend musiziert" am Samstag, 11. Februar, in Sulzbach-Rosenberg und Pressath so manches Talent aufblühen. Gemeldet sind diesmal 80 Teilnehmer, die sich auf vier Kategorien und alle Altersstufen verteilen.

Im vergangenen Jahr hat es Ben Hartmann beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" zum besten bayerischen Percussionisten seiner Altersklasse gebracht. Heuer stellt er sich der Jury in der Kategorie "Drum-Set Pop". Archivbild: aks
von Anke SchäferProfil

Das größte Kontingent stellen wenig überraschend die Pianisten, die gestaffelt in zwei Gruppen von 9 bis 16.20 Uhr den Flügeln der Berufsfachschule für Musik (BfM), Konrad-Mayer-Straße 2, Wohlklänge entlocken. 14 Jungtalente der Jahrgänge 2007 und später präsentieren dabei im Raum E10 ein rund zehnminütiges Programm mit zwei vollständigen Werken oder Sätzen aus mindestens zwei Epochen.

Die 17 älteren Tastenkünstler bis Jahrgang 2006 treten im Konzertsaal der BfM mit einem ausgereiften und bis zu 20-minütigen Ausschnitt ihres Könnens an. Großer Beliebtheit erfreut sich aber auch die Kategorie "Gesang solo", die von 9 bis 17.30 Uhr im Saal der Städtischen Sing- und Musikschule (SMS), Im Schloss 3, ihren Lauf nimmt. Die Sopranistinnen und Mezzosopranistinnen aller Altersstufen bestreiten ein bis zu 20-minütiges Wertungssingen, das neben Werken aus mindestens zwei Epochen immer ein unbegleitetes Volkslied beinhaltet.

Für moderne Rhythmen zeichnen elf Schlagzeuger verantwortlich, die sich von 9 bis 12.40 Uhr an Drum-Set und Schlagzeug im Schlagzeugraum der BfM mit bis zu drei unterschiedlichen Titel der Zuordnung "Pop" auseinandersetzen. Die Akkordeon-, Violin-, Klarinetten- und Querflötenensembles stellen sich von 9.30 bis 14 Uhr in der Musikschule VierStädtedreieck e.V., Wollauer Straße 22 in Pressath, dem Urteil der Fachjury.

Lions-Club hilft

Da auch eine Traditionsveranstaltung wie der Regionalentscheid "Jugend musiziert" dringend auf Förderer und Unterstützer angewiesen ist, geht der besondere Dank des Ausschussvorsitzenden Steffen Weber für die 54. Auflage an das großzügige Hilfswerk des Lions-Clubs Sulzbach-Rosenberg.

Über mitfieberndes Publikum freuen sich die Kandidaten übrigens nicht nur bei den öffentlich zugänglichen Wertungsspielen, sondern auch schon bei den Vorbereitungskonzerten am Freitag, 3. Februar, um 18 Uhr im Saal der SMS und am Mittwoch, 8. Februar, um 18 Uhr im Konzertsaal der BfM, mit denen die SMS ihre Teilnehmer an Lampenfieber und Auftrittssituation gewöhnt. Der Erfolg des Regionalausscheids kann sich natürlich auch wieder hören lassen und zwar bei den wiederum öffentlichen Preisträgerkonzerten am Samstag, 18. März, in der Franz-Grothe-Schule (Städtische Musikschule der Stadt Weiden), Asylstraße 19 in Weiden, sowie am Sonntag, 19. März, in der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg. Beginn ist jeweils 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.