Aktionstage Alte Musik
Der warme Klang der Basslaute

Mit seiner Theorbe entführte Stefan Haas die Zuhörer in das 17. Jahrhundert. Bild: cog
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
02.07.2017
19
0

Voll und warm waren die Töne, die aus der Theorbe perlten und den Rathaussaal mit Wohlklang erfüllten. Stefan Haas, Lautenist aus Nürnberg, spielte auf seiner Basslaute ein vielfältiges Programm, das einen Bogen spannte von den ersten Kompositionen für Theorbe solo aus der Zeit um 1600 bis hin zu den spätesten, die etwa ein Jahrhundert jünger sind.

Da erklangen würdevolle Tänze, die im 17. Jahrhundert in Mode waren, sehr elegante Passacaglien, aber auch ein "Tombeau", eine Grabmusik von abgrundtiefer Traurigkeit. Mit seinem Humor, den überraschenden Wendungen und einer sehr modernen Gestaltung war Giovanni Girolamo Kapsbergers "Colascione" auch nach 400 Jahren noch ein respektloser Spaß auf Kosten der akademischen Puristen.

Haas erläuterte die Stücke und stellte den Zuhörern die Komponisten vor. Vor allem aber sein kunstvolles Spiel auf dem faszinierenden, selten gehörten Instrument machte das Konzert im Rahmen der Aktionstage Alte Musik zu einem besonderen Erlebnis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.