Ausstellung "Deisel + Deisel" bei der Gruppe 81
Brüderlich geteilt

"Mein Ziel war es, bekannte Ansichten von Paris zu fotografieren, aber aus anderem Blickwinkel. Das Leben auf den Straßen, den Verkehr und die Menschen", sagt Martin Deisel über seine Bilder, an die er am Computer noch einmal Hand angelegt hat. Bild: Martin Deisel
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
16.04.2018
63
0

Die Galerie der Gruppe 81, Frühlingstraße 10, lädt Kunstfreunde für Freitag, 20. April, um 19 Uhr zur Vernissage mit dem Titel "Deisel + Deisel" ein. Dahinter verbergen sich die gebürtigen Sulzbach-Rosenberger Martin Deisel und Thomas Deisel; der eine Fotograf, der andere Maler beziehungsweise Zeichner. Der SRZ verraten sie, was die Besucher erwarten dürfen.

"Die Fotografien sind im September 2017 während eines Kurzurlaubs entstanden. Mein Ziel war es, bekannte Ansichten von Paris zu fotografieren, aber aus anderem Blickwinkel. Das Leben auf den Straßen, den Verkehr und die Menschen. Vorbild waren für mich Fotos von Straßenschluchten in New York. Am besten gelangen die Aufnahmen aus fahrenden Doppeldeckerbussen mit kurzer Belichtungszeit", erzählt Martin Deisel über seine am Computer bearbeiteten großformatigen Fotos.

Der ältere Bruder Thomas Deisel fragt sich: "Was stell' ich nur aus, zusammen mit meinem Bruder? Ergänzung? Konkurrenz? Ich habe mich für Kontrastbilder entschieden: groß- und kleinformatige Schwarz-weiß-Zeichnungen, die keinen speziellen Ort zeigen. Es sind im weitesten Sinn Landschaften, aber unspektakulär, nicht idyllisch, zum Teil leer wirkend. Auslöser waren lange Zugfahrten mit vorbeihuschenden banalen und zufälligen "Allerweltslandschaften."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.