Evangelischer Männerbund zieht Jahresbilanz
Christliche Botschaft im Blick

Die neue Vorstandschaft mit (von links) Vorsitzendem Pfarrer Uwe Markert, Schriftführer Michael Kohl, Kassiererin Doris Weidner und 2. Vorsitzendem Manfred Weiß. Bild: exb
Kultur
Sulzbach-Rosenberg
05.04.2017
64
0

Der evangelische Männerbund Rosenberg verzeichnet eine gute Resonanz bei seinen Veranstaltungen, steht finanziell solide da und setzt beim Vorstand auf Kontinuität. Besondere Aufmerksamkeit verdiente bei der Hauptversammlung Johann Zagel, dem eine Ehrung für 60-jährige Mitgliedschaft galt.

"Unser evangelischer Männerbund Rosenberg mit seiner 118 Jahre langen Tradition dient der Förderung des Gemeindelebens, der Übermittlung christlicher Botschaften und dem Dienst an den Mitgliedern mit einer guten ehrenamtlichen Vereinsarbeit", umschrieb der Vorsitzende, Pfarrer Uwe Markert, das Wirken des Vereins.

Seine geistliche Betrachtung zu Beginn knüpfte er an Erinnerungen, die notwendig seien, um Wunden zu heilen. Menschen, die anderen Leid zugefügt haben oder denen Leid zugefügt wurde, bräuchten die Erinnerung, um Gräben zu überwinden. Eine Parallele zur derzeitigen innenpolitischen Situation in Deutschland konnte jeder selbst ziehen.

Eine Neuaufnahme


Schriftführer Konrad Regler ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Er sprach von einer guten Resonanz bei den Veranstaltungen, besonderen Zuspruch fand innerhalb der ganzen Gemeinde der Vortrag über Bestattungskultur und der Besuch mit Führung im Krematorium in Hohenburg. Mit dem Männerbund in Sulzbach bestehe eine harmonische Zusammenarbeit. Im Berichtszeitraum sind fünf Mitglieder verstorben. Dem stand eine Neuaufnahme gegenüber.

Geordnete Finanzen zeigte Kassenverwalter Hans-Georg Struck in seinem Bericht auf. Für die Revision bescheinigte Andreas Übler die korrekte Buchführung. Mit seinem Stellvertreter Manfred Weiß würdigte Markert anschließend die Verdienste von Konrad Regler und Hans-Georg Struck, die aus Altersgründen aus dem Vorstand ausschieden. Mit jeweils einem Gutschein einer Metzgerei dankten sie ihnen für die jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit als Schriftführer bzw. Kassier im evangelischen Männerbund Rosenberg.

Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden Pfarrer Uwe Markert und Manfred Weiß als 1. beziehungsweise. 2. Vorsitzender bestätigt. Zum Schriftführer wurde Michael Kohl und Daniela Weidner zur Kassiererin gewählt. Andreas Übler und Ernst Schenkel übernehmen die Kassenprüfung.

Besondere Freude bereitete es den Vorsitzenden, Johann Zagel für 60 Jahre Vereinstreue sowie Andreas Witzel für 40 Jahre und Hans Schwemmer für 25 Jahre Mitgliedschaft auszuzeichnen. Ein gemeinsames Weißwurstessen rundete die Jahreshauptversammlung ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.