25.01.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Fünf SMS-Vertreter proben vor Publikum für Wettbewerb Jugend musiziert Gutes Omen für den Samstag

Drei Tage vor dem Regionalentscheid Jugend musiziert nahmen fünf Teilnehmer der Städtischen Sing- und Musikschule (SMS) noch einmal ihr Herz in die Hand und probten ein letztes Mal vor Publikum im Saal der Berufsfachschule für Musik (BfM). Am Ende war nicht nur Schulleiter Steffen Weber angetan von der außerordentlichen Qualität und bewegt von manchen Momenten der Programme.

Lilith Brandhuber (rechts) beschloss das letzte Vorbereitungskonzert mit Alan Silvestris "Butterfly fly away". Am Flügel Lisa Milyukova. Bilder: aks (2)
von Anke SchäferProfil

Besonders beeindruckte die 23-jährige Sängerin Franziska Lottner: Sie beließ es nicht bei der schlichten Aneinanderreihung von vier Wettbewerbsbeiträgen, sondern verwob Musik und schauspielerische Elemente zu einem Mini-Musical, das sich offen und direkt um ihre angeborene Beeinträchtigung und ihren davon völlig unbeeindruckten, hoffnungsfrohen Lebensmut drehte.

Nur vorübergehend von einer Fußverletzung beeinträchtigt, erfreute Violinistin Klara Vogel (13) zusammen mit ihrem Klavierpartner Maximilian Hauer (15) das Publikum mit einem harmonischen, ausgewogenen Auftritt, dem man gerne lauschte. Querflötistin Susanne Hiltl (15) absolvierte noch einmal ihr gesamtes Bach-Debussy-Fauré-Programm und erntete damit erneut den Lohn für ihre monatelange, intensive Auseinandersetzung mit den ausgewählten Werken. Zum Ende des kurzweiligen Konzerts entließ Lilith Brandhuber (16) auf den Flügeln ihres Gesangs einen Schmetterling in die Freiheit. Wenn das kein gutes Omen für den Wettbewerbs-Samstag ist.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.