12.11.2017 - 17:38 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Regionalbuchmesse ein großer Erfolg: Leuchten bis nach Nürnberg

"Das ist kein lokales, sondern im Gegenteil inzwischen ein sehr regionales Ereignis!" Bezirksheimatpfleger Tobias Appl schwärmte von der Regionalbuchmesse und ihren Auswirkungen bis nach Mittelfranken. Und in der Tat: Die Zahl der Teilnehmer hat sich verdoppelt. Am Erfolg änderte auch der Schneefall nichts.

Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl hatte die Schirmherrschaft.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Das Literaturarchiv und auch der Seidel-Saal bildeten optisch und geschichtlich den passenden Rahmen für die Regionalbuchmesse. Viele Verlage und Autoren stellten sich am Sonntagnachmittag vor, "viele kleine Blüten", wie Tobias Appl meinte, die zusammen aber einen blühenden Strauß der Region bildeten. Er wünschte bei der Eröffnung im Literaturarchiv den Gästen viel Spaß bei den Entdeckungsreisen durch die Themenwelt und viel Lesestoff für den Winter, der sich drehbuchgerecht auch draußen ankündigte.

"Traditionell anders" sei die Buchmesse in der Herzogstadt, meinte Bürgermeister Michael Göth, das Ereignis habe sich schon einen eigenen Namen erarbeitet. Mit zwei Buchhandlungen und einer Zeitungsredaktion vor Ort, mit dem traditionsreichen Seidel-Saal und dem Literaturhaus im Literaturarchiv strahle man nun bis weit in die Metropolregion Nürnberg hinein - Impulse, die es jetzt allmählich mit der Führung der Region zu besprechen gelte, um die Messe weiter zu bewerben.

Patricia Preuß vom Literaturarchiv präsentierte ein breites Spektrum an Ausstellern, Stadtheimatpfleger Dr. Markus Lommer fand die Idee mit der Einbeziehung von Nürnberg gar nicht schlecht: Schließlich habe schon Seidel in der alten Reichsstadt eine Buchmesse etablieren wollen, sei aber nicht zum Zuge gekommen. "Sulzbach-Rosenberg verbindet Tradition und Moderne und erschafft daraus die Zukunft", gab er sich überzeugt. Die Regionalbuchmesse sei das beste Beispiel.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.